Tichiro - knits and cats

WIPs

{ 12:39, 11.03.2007 } { Geschrieben in stricken } { 3 Kommentare } { Link }

Der wunderbare Frühlingssonnenschein lädt dazu ein, auch mal ohne Blitzdingens Fotos zu machen. Einziger Nachteil: Jetzt kann ich auf dem Notebook nichts mehr richtig erkennen...

Im Moment arbeite ich gerade am "Bed Jacket" von Lisa Lloyd

Original:

meine "Outdoor"-Version:

Dann habe ich noch dies hier auf den Nadeln:

mein eigenes Design - wird, wenn's eines Tages fertig ist, ein Raglan mit V-Ausschnitt

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 10/2007

{ 07:05, 6.03.2007 } { Geschrieben in stricken } { 0 Kommentare } { Link }

Wieviel % Eurer Modelle fallen unter:

- Stricken um des Strickens Willen
- Stricken, weil Du's selbst brauchst
- Stricken, weil dir jemand einen Auftrag gibt
- Stricken, weil ein Geschenk benötigt wird
- Stricken für einen guten Zweck?
(es fragte das Wollschaf)

1. 100% Warum sollte ich sonst stricken?

2. Eigentlich 0%, denn ich hab' so viel Klamotten, daß ich bestimmt 10 Jahre lang nix mehr bräuchte. "Muss ich haben" ist natürlich was anderes...

3. Auftragstrickerei? Nie nich, dann wird aus dem Hobby ja Arbeit  Dann kann ich mich gleich ins Büro setzen, da verdiene ich 10x so viel wie beim Auftragsstricken

4. Ca. 10%

5. 0% - wenn ich spende, dann für Tiere (z.B. meinen Adoptivkater in Rom) und die brauchen eher selten Gestricktes...

 



Handmade Braunschweig - der Report

{ 10:34, 4.03.2007 } { Geschrieben in stricken } { 2 Kommentare } { Link }
Vivi und ich starteten gestern morgen gegen halb neun Richtung Süden. Die Fahrt über die niedersächsischen Landstrassen verlief recht ereignislos und wir haben allen Kartoffelkauf-Angeboten eisern widerstanden ;-). Highlight der Fahrt waren ein paar kleine Lämmchen sowie die Entdeckung von www.rettet-die-ruebe.de :-) Ansonsten waren viele Ansiedlungen derart menschenleer, daß wir schon dachten, hier wäre vor kurzem wegen einer tödlichen Seuche alles evakuiert worden...
In Braunschweig angekommen traf uns erstmal der Kälteschock, dort war es merklich kühler als in Hamburg *bibber*
Am Bahnhof haben wir dann Anke und Dagmar (Frau Wollich) aufgelesen, die mit dem Zug aus Richtung Hannover kamen. Vorher mussten wir allerdings noch die auf der Fahrt genossenen Getränke entsorgen und stellten fest, daß in Braunschweig die Toiletten mit mannshohen Drehgittern abgesichert werden, die nur nach dem Einwurf von 50 Cent passierbar sind. Nun ja, andere Länder, andere Sitten...
Zur Handmade war's von da aus nicht weit, nur die Parkplatzsuche gestaltet sich ein klein wenig schwierig. Vor dem Veranstaltungsort wurde reger Schwarzhandel mit Eintrittskarten betrieben, was Dagmar und Anke zu verbilligten Tickets verhalf.
Drinnen trafen wir als erstes auf Katja (Wollbox), die schon länger da war und auch leider nach kurzer Zeit wieder weg musste.
Nach Abgabe der Garderobe stürzten wir uns ins etwas unübersichtliche Getümmel, es war recht voll und die Frauenqoute lag bei ca. 98% plus 2% leicht entnervte und ziemlich gelangweilte Männer, die wahrscheinlich zum Mitkommen gezwungen wurden, weil sie Fahrdienst hatten.
Das Ausstellungsangebot war sehr gemischt, der Schwerpunkt lag aber beim Nähen und Quilten. Stricktechnisch gab es recht viel Sockenwolle, ein bisschen Rowan, ein bisschen Luisa Harding, Debbie Bliss, Gedifra, Lana Grossa, Kauni, Vorgarn und noch ein paar andere Sachen. Insgesamt vielleicht 8 oder 10 Stände. Beim Stand von Handarbeiten Müller habe ich 14 Kn. Rowan all Seasons Cotton in drei schönen Beerentönen für 2 € das Kn. erstanden, sonst war nichts dabei, was ich nun unbedingt hätte haben müssen.
Die anderen Mädels haben sich mit Sockenwolle und Edelholz-Stricknadeln eingedeckt.
Die Verkäuferin am Stand von Wollrausch habe ich in völlige Verwirrung gestürzt. Anke und ich stöberten gerade in einigen Rowan Classic Heften als die Dame eifrig auf uns zugeeilt kam und stolz anpries, daß die neuen Hefte jetzt alle in deutsch wären, die älteren mit Übersetzung. Als ich ihr erklärte, daß ich die Hefte aber in englisch will und deutschen Übersetzungen doof finde, weswegen ich sie nun in England ordern müsse, erntete ich nur ein verständnisloses "warum?" und "naja, da sind Sie aber die einzige" Meine Antwort, daß es ganz viele Strickerinnen gäbe, die lieber nach den englischen Anleitungen stricken würden, hat sie mir glaube ich nicht abgenommen :-)
Allgemein läßt sich bemerken, daß viele Verkäufer immer noch nicht verstanden haben, daß eine freundliche und aufmerksame Behandlung der potentiellen Kunden die Kaufbereitschaft merklich erhöht...
Die ausgestellten (und auch getragenen) Strickstücke rangierten nach meinem persönlichen Geschmack bis auf wenige Ausnahmen zwischen "naja" und "uähhh". Am sehenswertesten war die wunderschöne Fair-Isle-Jacke einer älteren Dame auf der Bühne von Gabriele Kluge (die mit den gestrickten Bildern). Es muss einen sehr merkwürdigen Eindruck gemacht haben, wie ich ihr ganz dicht auf's Hinterteil gestarrt habe (ich stand unten, sie oben) um herauszufinden, ob das Hand- oder Maschinenstrick war *ggg* Es war übrigens mit der Hand gestrickt.
Gegen viertel vor zwei stieß dann auch noch Thea zu uns, die ihr Töchterchen dem Papa auf's Auge gedrückt hatte (vermutlich nach etlichen Ermahnungen an beide, schön brav zu sein *ggg*). Da wir inzwischen mächtig Hunger bekommen hatte, beschlossen wir, das Messe-Restaurant aufzusuchen. Trotz Übersichtsplan ein schwieriges Unterfangen, da die Braunschweiger Stadthallte irgendwie ziemlich verschachtelt aufgebaut ist. Hinten rum, die Treppe hoch, durch den Saal, eine andere Treppe wieder runter - aah, es roch nach Essen! Doch zu früh gefreut, da Angebot bestand aus gefüllter Poulardenbrust mit Beilagen (sah nicht wirklich lecker aus), einem vegetarischen Menü, zwei verschrumpelten halben Brötchen und zwei verschiedenen Kuchensorten. Und sowas nennt sich hochtrabend "Restaurant"! Naja, der Kuchen gab wenigstens einen Energieschub, um auch noch die letzten Stände in Augenschein nehmen zu können.
Zum Schluß haben wir im Cafe am Bahnhof noch ein halbes Plauderstündchen einlegen können, bevor Thea sich wieder zu Mann und Kind begeben musste. Wir übrigen vier haben uns bei einer bekannten Fastfood-Kette (die, die nicht überall scheußlichen Käse draufknallen) noch einen Hamburger gegönnt und dann war es auch für Anke und Dagmar Zeit, in den Zug zu steigen. Beim Einsteigen stellte Dagmar erstaunt fest, daß alle weiblichen Passagiere Wolle in der Hand hielten *ggg*
Unser Rückweg verlief größtenteils im Regen auf der Autobahn - ich hasse das, dunkel und nass, sehr anstrengend zu fahren, wenn man kaum noch die Spur erkennen kann. Die sichere Heimkehr haben wir daher auch unserem treuen Freund, dem Lastkraftwagenfahrer Edy zu verdanken, dem ich immer brav hinterher gefahren bin :-) Leider leiß er uns kurz vor Soltau im Stich - Edy, wir werden Dich stets vermissen!
Fazit. Ein schöner Tag, die Messe war zwar nicht überragend, aber es war toll, die anderen Mädels wiederzusehen. Kinners, Ihr seid klasse und ich hab' Euch alle furchtbar gern!


Salina fertig

{ 06:16, 2.03.2007 } { Geschrieben in stricken } { 4 Kommentare } { Link }

Vivi hat mich angesteckt - hier ist nun meine Salina:

Aus Rowan "Vintage Style" gestrickt mit 4er Nadeln aus etwas mehr als 400g English Tweed (70% Merino, 20% Nylon, 10% Angora) von Gedifra, die ich letztes Jahr sehr günstig bei Danielas Maschenkunst erstanden habe (leider ist die Wolle inzwischen ausverkauft). Das Garn strickt sich sehr schön und ist nach dem Waschen auch ganz kuschelig, aber leider musste ich immer wieder kleine pieksige Stückchen Kaninchenstall rauszupfen. 

Die Anleitung von Kim Hargreaves ist klasse und der Pullover sitzt prima, vor allem der Kragen ist einfach perfekt *freu*

Bei den Maschetten hab' ich allerdings voll gepennt und nicht daran gedacht, daß sie umgeschlagen werden sollen. Also hab' ich sie natürlich von der falschen Seite aus angenäht und die Fäden auch auf der falschen Seite vernäht *Trottel sei*

Nun lasse ich's so - sieht auch gut aus und ist eben mein persönliches Design-Element



11111 - ein Grund zum Feiern...

{ 09:23, 27.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 39 Kommentare } { Link }

...denn der Zählerstand nährt sich der magischen Zahl 11.111

Und weil ich mich freue, daß Ihr so fleissig meinem Blog besucht, möchte ich Euch etwas schenken. Naja, leider nicht allen, aber einer Leserin (oder einem Leser?) möchte ich gerne hiermit eine Freude machen:

Das ist 100% peruanische Hochlandwolle in wollweiß, Lauflänge 200m/50g. Also auch dünn genug für Socken oder Tücher. Oder mit doppeltem Faden für einen schönen dicken Aran. Oder für wilde Färbe-Experimente?

Banderole hat sie leider keine, ich habe sie damals bei Klaus Koch (alte Ebayer kennen ihn sicher) ersteigert.

Davon gibt es für den/die glückliche/n Gewinner/in ein Paket mit 1.000g!

Aaaaber: Ein bisschen was dafür tun müsst Ihr schon...

Mich würde nämlich brennend interessieren, wer denn alles meinen Blog liest. Also, meine Damen (und Herren?): Outet Euch!

Unter allen, die zu diesem Eintrag einen Kommentar mit ihrem Namen (Nickname ist auch o.k.) und falls vorhanden, ihrer Blog-Adresse hinterlassen, wird das Woll-Paket verlost. Ende der Aktion ist Montag, 5. März, 13 Uhr. Die Auslosung erfolgt durch meine beiden unparteiischen Azubinen und der/die Gewinner/in wird dann am Montag um 18 Uhr hier bekanntgegeben.

Teilnehmen darf jede/r Stricker/in, egal in welchem Land er/sie wohnt. Sollte jemand aus Übersee gewinnen, behalte ich mir jedoch vor, das Päckchen per surface zu verschicken, damit mich das Porto nicht ganz arm macht. Jeder darf nur einmal teilnehmen. Sollte sich jemand mehrfach eintragen, wird er disqualifiziert. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen

Viel Glück! 

 

 



Die verstrickte Dienstagsfrage Woche 09/2007

{ 03:18, 27.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 0 Kommentare } { Link }

Wie wascht ihr eure fertigen Werke?
Socken wasche ich meist in der Waschmaschine aber traut ihr euch das auch bei Pullovern?
Und wascht ihr eure Socken per Hand?
Trocknet ihr die Pullover liegend oder hängt ihr sie auf?"
 (es fragte das Wollschaf)

Ich wasche alles in der Waschmaschine. Wirklich ALLES. Mit schleudern. Auch reines Kaschmir. 

Der Trick: Wollwaschgang, 0 Grad, Wäschenetz, Wollwaschmittel. Wird perfekt. Kein Filzen, kein Einlaufen. Und hinterher schnell trocken.

Die Sachen werden liegend getrocknet, es sei denn, ich möchte den Pullover verlängern, dann wird er aufgehängt.



best friend...

{ 08:55, 26.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 1 Kommentare } { Link }

Kennt Ihr das? Man wacht schon mit Kopfschmerzen auf, tritt auf dem Weg zum Klo erstmal in das Erbrochene der Katze, die Kontaktlinsen zwacken auch noch nach dem 3. Einsetzversuch und im Büro muß der Sch..., den man schon seit Tagen vor sich herschiebt, heute unbedingt erledigt werden.

An solchen Tagen braucht man IHN. Den besten Freund. Den Pullover, der zu allem passt, der einem immer steht und der so kuschelig ist, daß man weiß: Wenigstens ER hat Dich lieb.

Mein bester Freund ist dieser hier:

100% Kaschmir, traumhaft weich und federleicht. Damit wird auch der schlimmste Montag noch erträglich.

Wie sieht Euer bester Freund aus?



WIP - Salina

{ 10:49, 21.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 2 Kommentare } { Link }

Aus Rowan Vintage Style "Salina" von Kim Hargreaves:

Statt des Original-Garns (Felted Tweed) nehme ich die English Tweed von Gedifra (Merino/Angora/Nylon), die fast genau die gleiche Maschenprobe ergibt. Die strickt sich echt schnell, also werde ich wohl am Wochenende fetig werden. Einziges Manko: Ich muss immer wieder kleine Stückchen Kaninchenstall aus der Wolle zupfen, das piekt sonst später ganz fürchterlich.



Hawaii mit Inhalt

{ 05:42, 19.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 7 Kommentare } { Link }

Da einige von Euch ja den Wunsch geäussert haben, den Hawaii mit Tina drin zu sehen, bitteschön:

Der leicht verkrampfte Gesichtsausdruck rührt daher, daß ich mich mächtig angestrengt habe, um den Bauch einzuziehen



Aloha!

{ 10:22, 17.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 5 Kommentare } { Link }

Mädels, stimmt die Ukulele und schenkt Euch einen Mai Tai ein - der Hawaii-Pullover ist fertig!

Zur Einstimmung einige Impressionen aus meinem Hawaii-Urlaub 2001

und nun der passende Pulli:

Modell: Hawaii-Pullover aus Dale of Norway Heft 122

Material: Adesso von Lana Grossa, verstrickt mit 3er Nadeln

Strickzeit: 1 Monat

 



Fast fertig...

{ 09:11, 11.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 1 Kommentare } { Link }

...ist "Kimberley" und nun ist mir die Wolle ausgegangen Ärgerlich, denn ich hatte mir das Kit bestellt und da sollte ja eigentlich genug Garn dabei sein.

Es fehlt nur noch ein Stück vom Kragen, die beiden Einsätze an den Ärmeln und die Knopfleisten.

Nun warte ich sehnsüchtig auf die Nachlieferung...



winziger geht's nicht...

{ 07:20, 8.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 2 Kommentare } { Link }

...ist das nicht entzückend-verrückt-faszinierend?

Hier gibt's noch mehr davon.

Man könnte ja mal die Männeken in der Eisenbahnanlage des GöGa bestricken...



WiP - Hawaii

{ 09:13, 1.02.2007 } { Geschrieben in stricken } { 8 Kommentare } { Link }

Original: "Hawaii" aus Dale of Norway book 122

oder so:

meine Version:



Jawoll!!!

{ 07:46, 30.01.2007 } { Geschrieben in stricken } { 2 Kommentare } { Link }

Der surprise-Artikel in der Winter-Knitty spricht mir aus der Seele



Stiefneffenpulli

{ 09:52, 27.01.2007 } { Geschrieben in stricken } { 7 Kommentare } { Link }

Was macht man, wenn man erfährt, daß der 9 Monate alte Stiefneffe, dessen Besuch man erst in ein paar Wochen erwartet, schon am nächsten Tag kommen soll? 11 Stunden Power-Knitting mit 5er Nadeln brachten folgendes Ergebnis:

Der Hooded Sweater aus Debbie Bliss' "Baby knits", ein Buch daß man keiner werdenden oder frischgebackenen Mutter zeigen darf, weil man sonst auf der Stelle dazu verpflichtet wird, sämtliche Modelle nachzustricken...

Farbkombination ist meine eigene, bedingt durch die Reste an Stahlscher Wolle "Flanell", die ich noch hatte. 

Die Reaktion der Stiefneffen-Eltern war allerdings enttäuschend: "Ach-süß. Danke." Dann wurde das Teil beiseite gepackt. Anprobe entfiel, da das Baby schon schlief. Gut, es ist jetzt kein Meisterwerk der Strickkunst, aber ein wenig mehr Freude hätte ich schon erwartet... das war dann das erste und letzte Mal, daß die was von mir gestrickt bekommen



Poetry in stitches

{ 11:12, 24.01.2007 } { Geschrieben in stricken } { 3 Kommentare } { Link }

Auf besonderen Wunsch einer einzelnen Dame 

Ein wunderwunderwunderschönes Buch!

Traumhafte Modelle wunderbar fotografiert, viele Bilder, die einfach nur eine Augenweide sind *schwärm* Also nicht nur ein Strickbuch, sondern auch ein Bildband, den man immer wieder gerne durchblättert.

Solveig Hisdal hat sich in norwegischen Museen umgeschaut und die Ausstellungsstücke (von denen es auch viele Fotos gibt) als Inspiration für ihre Modelle verwendet.

Bis auf eines sind alle Modelle mehrfarbig.

Dieses Top gibt es auch mit langen Ärmeln.

Insgesamt sind es rd. 20 Modelle und ein paar Accessoires, darunter ein paar Kindersachen und ein Herrenpulli.

Noch mehr Bilder gibt es bei Wolle und Design zu sehen.

Der Preis ist zwar ziemlich heftig (das billigste, das ich gefunden habe, kostet 42 €), aber meiner Meinung nach ist es das Buch auf jeden Fall wert!



Clasps und mehr

{ 06:05, 22.01.2007 } { Geschrieben in stricken } { 0 Kommentare } { Link }

Am 17.1. in den USA bestellt und heute schon da - unglaublich! Da ist manch deutscher Versender ja langsamer...

Sind sie nicht schön, meine neuen Schätze? *gollum, gollum*

The Prayse Of The Needle

{ 06:36, 20.01.2007 } { Geschrieben in stricken } { 1 Kommentare } { Link }

To all dispersed sorts of arts and trades
I write the needles prayse (that never fades).
So long as children shall be got or borne,
So long as garments shall be made or worne,
So long as hemp or flax, or sheep shall bear
Their linen woolen fleeces yeare by yeare,
So long as silk-wormes, with exhausted spoile,
Of their own entrails for man's gaine shall toyle,
Yea till the world be quite dissolv'd and past,
So long at least, the needles' use shall last.

by John Taylor (1580-1653)



Cardigan for Arwen fertig (Nr. 2/2007)

{ 10:47, 17.01.2007 } { Geschrieben in stricken } { 13 Kommentare } { Link }

Nachdem ich nun nach zig Anläufen, viel Haareraufen und etlichen Zigaretten endlich kapiert habe, wie der Kitchener Stitch funktioniert (vermutlich hab' ich das spätestens nächste Woche wieder vergessen), habe ich noch bis nachts um 2 genäht und nun ist er fertig:

er sitzt nicht ganz so (vor allem an der Kapuze), wie ich mir das vorgestellt habe, aber ich bin einigermaßen zufrieden.

Ich habe ihn 6 cm länger als in der Anleitung gemacht, weil ich es lieber mag, wenn die dickste Stelle des Bauches wenigstens einigermaßen verdeckt ist

Material: Bingo von Lana Grossa, 950g

Nadelstärke 5

Größe: irgendwas zwischen M und L

Strickzeit ca. 3 Wochen



wunderschöne Clasps...

{ 07:09, 16.01.2007 } { Geschrieben in stricken } { 0 Kommentare } { Link }

habe ich bei Grannd entdeckt:

Frogs gibt's auch:

und schöne Knöpfe haben sie auch:

Ich bin ganz begeistert (zumal mir die Preise sehr günstig erscheinen) und habe gleich eine kleine Auswahl bestellt - 24! Minuten später kam die Mail, daß die Sachen versandt worden seien - und nur 6,95$ Versandkosten. Wenn die sich da nicht vertan haben, ist das unschlagbar!

Falls jemand dort bestellen möchte: Nicht irritieren lassen, daß die Versandoptionen nur für die USA angeboten werden. Grannd schreibt hierzu auf meine Nachfrage:

We will ship to Germany, however the pricing is set by actual weight of the
package once packed, and the destination. Once the order is placed, the
shipping is manually figured for international orders and a confirmation is
emailed for approval before we charge and ship the order. Simply select the
option closest to how you want the item shipped ie: ground, 2 day etc. A
placeholder amount for US shipping will fill in, however you will get a
second email with the corrected amount listed.



{ Vorherige Seite } { Seite 2 of 4 } { Nächste Seite }

[email protected] Home
RSS Site Feed
Subscribe with Subscribe with Bloglines
Profil
Archiv


Kategorien

stricken
Strickbücher und Hefte
allgemeines
Katzen
kostenlose Anleitungen




[Vor] [Zurück]
[Liste] [Zufall]
Powered by RingSurf!


auf den Nadeln

Cozy V-Neck Pullover - Fitted Knits


Linen Drape Shell - IWK Spring 2002


Lara - eigenes Design


Anjouli Jacket - Jo Sharp


Glen Albyn - Jade Starmore



Stash-O-Meter

64.477 g

Links

ich helfe den Römischen Katzen...
...und den Hamburger Katzen auch!
tolle Smilies bei Cosgan
gestickte Etiketten

Strickliesl-Blogs

Vivi

Mara

Heidi

Maria

Brigitte

Annette

Wapiti

Claudia Wien

Aud

Sari

Gila

Bine

Iris

Linda

Erika

Häkelmoni

Anke

Heidi

Petra

Katja R.

Katja M.

Tanja

Wiebke


noch mehr Strickblogs

Sassenach

Annkari

Antje

Coonie

Wollball

Wollgas

Clickclack

Juju

Wollgefühl

Fleur de la Laine

Arlene

Maschas Nadelspiel

Maschas Maschen

Monika


Wolle/Strickbücher kaufen bei...

Die Wollerey

Rohrspatz & Wollmeise

Virtual Yarns - Starmore

Janette's Rare Yarns (UK)

Vuorelma (Finnland)

Texere Yarns (UK)

Wollywood

Woll-Insel (Österreich)

Maschenkunst

Wolle & Design

Wollboutique Hamburg

Needle Arts Book Shop






Letzte Einträge

umgezogen
wieder online
Debbie Bliss - special family knits
Mal wieder was für die Sockenstricker
Cable Rib Cardigan (Nr. 9/2007)
Was mich schon lange wundert...
Passend zum warmen Wetter...
Addi Turbo Lace


ich lese gerade:


cover

WEB Counter by GOWEB
WEB Counter by GOWEB