HerrSalami.de

Johannes' Text zur egalen Rechtschreibung

15:20, 16.09.2008 Geschrieben in Ichisichisichisich | 1 Kommentare | Link
Ich bin ja jemand, der auch im Internet penibel genau auf Rechtschreibung achtet. Auch ich schreibe nicht fehlerfrei und ein nettes kleines Rechtschreibe-Tool beim Feuerfuchs hilft mir bei schwierigen Wörtern auch ganz gern mal. Aber was ich dann doch nicht verstehe ist, dass so viele (zumeist jugendliche) Existenzen im Internet auf Grammatik pfeifen und einige erschreckende Fehler ihren Weg in die Allgemeinheit gefunden haben. Dies fällt gerade in diversen Foren und Portalen auf, in denen ich mich ab und an aufhalte.  Wieso? Warum? Weshalb? Und überhaupt so? Eine kleine Reportage.

Plakatierecn verboten? Ok.
© pixelio.de

Bevor ich ein paar Details nenne, muss ich natürlich erst einmal schauen, worüber wir hier reden. Ich spreche sicherlich nicht von Leuten, die hin und wieder mal den ein oder anderen Rechtschreibfehler machen. Vielmehr handelt dieser Text von Leuten, die Satzzeichen, Groß- und Kleinschreibung und Ähnliches egal finden. Ich bin da ganz anderer Meinung, denn es ist viel angenehmer einen wohl formulierten Text zu lesen, nicht wahr? Auch habe ich das unterhaltsame Buch "Generation Doof" gelesen, das neben der Volksverdummung ja auch ein wenig auf die Rechtschreibprobleme eingeht und daher fühle mich möglicherweise allein deswegen schon besser, weil ich eben nicht so doof bin wie manch anderer. Aber sind die anderen wirklich so doof? Und ist der Dativ dem Genitiv wirklich sein Tod?

Wahrscheinlich ist die Faulheit schuld. Es ist sehr relativ zeitaufwäendig, immer wieder die Feststelltaste zu betätigen und nachzugucken, ob man "Niveau" auch richtig geschrieben hat. Da wäre es doch viel einfacher, alles durchgängig klein zu schreiben, klappt bei den Engländern ja auch ganz prima. Und Satzzeichen lassen wir auch einfach mal weg, die Regeln sind ja sowieso doof, sagt ja auch die BILD und die hat immer recht. Ich mach es einfach so wie die Leute früher, als es dieses komische Buch namens "Duden" noch nicht gab und schreibe einfach allez soh wie iich will! Yes!

Ach, by the way, that ist auch a little problem for some people, everytime the Deutschen nutzing cool Englisch Wörters in their Sentenzes! Often falsch!! A very other big problem, but this is nicht our Thema now. Also wieder was von den Anglizismen, wieder hin zur Rechtschreibung. Gucken wir doch mal in die Gruppen-Statistik von SchülerVZ, also dort, wo sich tausende Schüler täglich rumtreiben und von alten pedophilen Männern begafft werden. Hier also mal ein paar vergleichbare Gruppen im vergleichenden Vergleich:
Ich halte mich auch im Internet an die deutsche Rechtschreibung. [768 Mitglieder]
ich scheiß auf rechtschreibung [800 Mitglieder]
neue rechtschreibung? -kein problem die alte konnt ich auch net [8231 Mitglieder]
1:0 für die SchülerVZ-Grammatikvergewaltiger. Aber jetzt mal nicht nur die bösen/faulen Schüler beschuldigen, auch die alten älteren Leute sind oftmals nicht ganz so sicher in Sachen Rechtschreibung. Gerade Kausalsätze werden sehr, sehr oft falsch gebildet, weil die sind schwer. Öhm, öhm; natürlich: weil die schwer sind. Achtet bitte mal drauf, vor allem im gesprochenen Deutsch werden "weil"-Sätze häufig falsch gebildet. Außerdem gibt es da noch das Idiotenapostroph, das Deppenleerzeichen, den Klassiker seitseid.de und bestimmt noch einige mehr. Überall tummeln sich also Klugscheißer wie ich. Auch gut zu wissen.

Aber wozu dieser Eintrag hier jetzt? Mehrere Gründe. Zum einen um zu zeigen, wie toll und intelligent ich doch bin und zum anderen natürlich deswegen, um euch zum Denken anzuregen. Wenn ihr also demnächst mal wieder Kausalsätze bildet, mit Adjektiven um euch schmeißt und die Worte nur so aus euch heraussprudeln, bitte denkt doch an Onkel Johannes mit der Moralkeule. Danke.

Übrigens, wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler in diesem Text findet, bekommt einen Keks.



Unbenannter Kommentar

16:19, 19.09.2008 Geschrieben von vsan
"Generation Doof" ist, sofern ich das richtig gehört habe, noch nicht mal sooo gut D:
"Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod" von IchvergesseseinenNamenimmerwiederundbinauchzufaulihnnachzuschlagen ist aber auch nicht besser... zumindest ist mir der Kerl der es geschrieben hat, seitdem ich auf klopfersweb.de einen Beitrag dazu gelesen habe, sehr unsympathisch, aber naja...

Generell kann ich dir aber wieder mal nur zustimmen liebe Salami (auch wenn ich mich des öfteren selbst vertippe und SHIFT nur bedingt mein Freund ist).
Dennoch versuche ich meine Blogeinträge in einem einigermaßen sehr guten Deutsch zu verfassen (also... ich schreibe nur in Messengern und in Foren so :])
Apropos Blog: Ich hab dich mal in meinem Blogroll bei wordpress.com hinzugefügt :]

{Vorherige Seite} {Seite 148 von 181} {Nächste Seite }

© Johannes Floehr '08-09 | freeblog.in

Home

Startseite
RSS-Feed
Impressum
Wo bin ich hier gelandet?
Archiv

Kategorien

Film, Funk, Print und Co.
Fundgrube
Fußball ist immer noch wichtig
Ichisichisichisich
Musik, Musik, Musik

Letzte Einträge

Die Karavane zieht weiter...
ClickClickDecker und die Piraten
Hurra! Oder doch nicht?
Lalalalala, Ulysses!
Back to Black

Links

BILDblog
Coffee and TV
Fernsehkritik
Niggemeier
Spreeblick
social issues and stuff
Ton und Bewegung
vREAKY REBELLION
Wortvogel
MainPlog
[signoff] from beep
marekmuellev
Ahoi Polloi
off the record
Kleinster Fanclub
WhiteTapes
super nice!
Indiepedia
fern gesehen
Höllenkühlschrank
ui.
49suns
Tomte Blog
das klienicum