HerrSalami.de

Meine Geschichte vom Fan sein

16:59, 17.09.2008 Geschrieben in Fußball ist immer noch wichtig | 1 Kommentare | Link
Wir schreiben das Jahr 2001. Fußball interessiert mich nur beiläufig bis gar nicht, ich bin 10 Jahre alt und meine Helden heißen nicht Bierhoff und Kahn, sondern Papa Schlumpf und Pikachu. Aber hm, die Jungs auf dem Schulhof haben ab und zu auch einfach mal keine Lust auf Pókemon-Karten und dann steh ich da so herum mit meinen bunten Kärtchen. Was machen die denn da? Fußball?! Ne, komm, geh weh! Oder doch vielleicht mal gucken? Nur so zum Spaß? Ganz unverbindlich? Na gut!

Und hat man als heranwachsener Knirps dann erstmal mit dem Kicken angefangen, lässt es einen auch so schnell nicht mehr los. Mit meinen (bis heute) stark eingeschränkten technischen Fähigkeiten wurde erst die Pause, später der Bolzplatz unsicher gemacht. Aber nur selbst spielen ist ja öde, jeder vernünftige Fußballer im Alter von zehn Jahren braucht einen Lieblingsverein. Sonst kann man ja nicht mitreden und so. Also, wie sucht man sich einen Verein aus? Nach Erfolgen? Oftmals ja, man will sich ja möglichst oft freuen. So primitiv habe ich aber nicht gedacht, ich war einen ganzen Schritt weiter: ich suchte mir meinen Verein nach der Trikotfarbe aus! Jawohl! Und die war blau. Also hieß meine erste große Fußball-Liebe Schalke 04. Toll, gerade war man Vizemeister geworden (die komplette, dramatische Geschichte war mir da noch nicht bekannt), ist doch schon mal was.

Gelsenkirchen ist zwar nicht gerade weit weg von Krefeld, aber auch nicht direkt um die Ecke. Außerdem war es wie heute relativ schwer, an Karten für die Spiele zu kommen, sodass ich immerhin bis zum 10. August 2002 warten musste, bis ich das erste Mal "meinen" Verein live beim Heimspiel gegen Wolfsburg (1:0) sehen durfte. An diesem Zeitpunkt hatte ich mein erstes Fußballspiel aber längst hinter mir, das fand nämlich am 12. Dezember 2001 statt. Spielort: Grotenburg-Stadion, Krefeld. Pokal-Achtelfinale, KFC Uerdingen 05 gegen den 1. FC Köln. Köln gewann im Elfmeterschießen. Aber da war für mich klar: Johannes, du bist jetzt Uerdingen-Fan. In den ersten Jahren durfte musste mich immer mein Opa begleiten, heute darf Johannes sogar ohne Begleitung in die große Grotenburg.


Über die ganzen Jahre Fan sein von den zwei Vereinen hat sich bei beiden Vereinen natürlich das ein oder andere Detail verändert. Bei Schalke allerdings gar nicht so viel. Die Spiele sind so gut wie immer ausverkauft, die Sitzschalen und Stehplatztribünen sind voll von fanatischen Menschen in blau und weiß. Sportlich hat man sich in der Spitzengruppe festgesetzt und spielt jedes Jahr um die Meisterschaft - zumindest theoretisch, wurde man doch zuletzt 1958 deutscher Meister. Dennoch gibt es schlimmere Dinge als jedes Jahr auf den vorderen Plätzen der Bundesliga zu liegen und fast jedes Jahr international spielen zu dürfen.

Schlimmer ist es beispielsweise, wenn der eigene Verein in der sechsten (6.!) Liga spielt. So ist es jetzt beim KFC Uerdingen 05. Einst als Bayer 05 Uerdingen Pokalsieger geworden, fällt man seit dem Ausstieg von der Bayer AG im Jahre 1995 in immer tiefere Spielklassen. Als ich als "Fan" dazukam, spielte man in drittklassigen Regionalliga eine gute Rolle im oberen Mittelfeld. Dann ging es 2005 wegen eines Lizenzverstoßes in die viertklassige Oberliga. Das hatte für mich als jugendlicher Fan aber immerhin den Vorteil, dass die meisten Auswärtsspiel problemlos zu erreichen waren - in der letzten Saison habe ich es beispielsweise geschafft, bei jedem der 34 Spiele dabei zu sein. Glück habe ich allerdings nicht gebracht, der KFC stieg aufgrund der Ligareform in die Sechstklassigkeit ab und die Ligagegner heißen nun SV Straelen II und TuRa Duisburg. Die ein oder andere Insolvenz galt es in den letzten Jahren auch noch zu verhindern - langweilig wird es hier sowieso nie.

17.08.2008: KFC Uerdingen 05 - VfB Homberg 1:0

Trotzdem bleibe ich Uerdingen treu. So wie gut 1351 andere Leute, denn so viele Leute waren letzte Saison durchschnittlich in der Grotenburg, diese Saison werden es ein paar weniger sein - trotzdem noch über 1000! Aber Fußballromantiker Johannes hat nun folgendes Problem: der eigene Verein spielt in einer egalen Liga gegen namenlose Gegner und der Zweitverein "boomt" und Tickets bekommt man selten. Also: Groundhopping! Heißt in meinem Fall, dass ich ab und an auch mal in NRW herumfahre und mir Spiele ohne Beteiligung von meinen zwei Vereinen angucke. Beispielsweise den VfL Bochum, den Wuppertaler SV, die Düsseldorfer Fortuna oder Borussia Mönchengladbach. Auswahl gibt es schließlich genug.

Bisher habe ich mehr als 300 Spiele in voller Länge geschaut, war sogar im Urlaub in Estland beim Fußball. Mal sehen, was die Zukunft noch so bringt. Wird Schalke zu meinen Lebzeiten nochmal Meister? Kehrt Uerdingen noch einmal in den Profifußball zurück? Wir werden sehen. Aber eines ist sicher: Fußball ist der geilste Sport der Welt. Und Uerdingen ist der geilste Club der Welt. Sorry Schalke.

Übrigens: ganze drei (Test-)Spiele habe ich in meiner Geschichte als Fan ein Aufeinandertreffen von KFC und S04 miterlebt:

23.06.2004 KFC Uerdingen 05 - Schalke 04 1:1 in Krefeld
22.11.2006 Schalke 04 II - KFC Uerdingen 05 3:1 in Gelsenkirchen
10.01.2007 KFC Uerdingen 05 - Schalke 04 1:2 in Krefeld


Oha

16:23, 19.09.2008 Geschrieben von Anonymous
"große Fußball-Liebe Schalke 04. Toll, gerade war man Vizemeister geworden"


EIN LEBEN LANG KEINE SCHALE IN DER HAND!

{Vorherige Seite} {Seite 145 von 181} {Nächste Seite }

© Johannes Floehr '08-09 | freeblog.in

Home

Startseite
RSS-Feed
Impressum
Wo bin ich hier gelandet?
Archiv

Kategorien

Film, Funk, Print und Co.
Fundgrube
Fußball ist immer noch wichtig
Ichisichisichisich
Musik, Musik, Musik

Letzte Einträge

Die Karavane zieht weiter...
ClickClickDecker und die Piraten
Hurra! Oder doch nicht?
Lalalalala, Ulysses!
Back to Black

Links

BILDblog
Coffee and TV
Fernsehkritik
Niggemeier
Spreeblick
social issues and stuff
Ton und Bewegung
vREAKY REBELLION
Wortvogel
MainPlog
[signoff] from beep
marekmuellev
Ahoi Polloi
off the record
Kleinster Fanclub
WhiteTapes
super nice!
Indiepedia
fern gesehen
Höllenkühlschrank
ui.
49suns
Tomte Blog
das klienicum