15.07.2007
Die richtige Strategie finden
Um zu den erfolgreichen Tradern zu gehören, sollten Sie sich als erstes eine Strategie entwickeln. Hierbei gebe ich Ihnen in den Nachstehenden Punkten einige Hinweise und wichtige Anhaltspunkte:

Welcher Markt soll gehandelt werden?

  • Handeln Sie niemals Märkte oder Aktien, wo Sie schlechten Zugang zu News haben.
  • Handeln Sie niemals Märkte oder Aktien von denen Sie noch nichts gehört haben oder über die Sie nur wenig gehört haben.
  • Legen Sie sich auf einige wenige Märkte fest. Dies sollten die Heimatmärkte sein, oder Märkte, über die täglich in Zeitungen berichtet wird. Beispielsweise DAX, MDAX oder EuroStoxx.

Welche Produkte sollen gehandelt werden?

  • Es gibt viele Anlagevehikel, mit denen Sie an den Märkten ganz unterschiedlich partizipieren können. Einige hiervon sind Future, Aktien, Optionen, Optionsscheine, Klick-Optionen, CFDs, Fonds, Zertifikate. Wobei viele der hier vorgestellten nochmals Untertypen aufweisen. So enthält die Welt der Zertifikate mittlerweile nicht nur Index-, Bonus-, Garantie-, Sprint-, Hebel-, und Discountzertifikate sondern auch exotische Strukturen wie TwinWin-, Airbag-, und Express. Dabei ist dies nur ein kleiner Ausschnitt.
  • Aber auch bei den Anlagevehikeln gilt: Handeln Sie niemals mit Produkten, welche Sie nicht vollständig verstehen. Sie wollen Zertifikate handeln? Dann schauen Sie sich erst an, wie diese funktionieren und reagieren. Erst wenn Sie verstanden haben, wie sich Zertifikate zusammensetzten, erst dann dürfen Sie mit  solchen investieren.

Haben Sie sich schließlich auf Märkte und Produkte festgelegt, ist noch die Frage nach dem Zeitpunkt des Investments zu klären.
  • Hier sollten Sie Bedingungen festlegen welche sich an Fundamentalen Daten, der Technischen Analyse oder an Unternehmensnachrichten, dem Verhalten von Insidern oder Makroökonomischen Kriterien orientieren. Da gibt es eine Menge von Möglichkeiten, vor allem, wenn man die verschiedene Kriterien miteinander kombiniert.
  • Haben Sie sich Kriterien zusammengestellt, sollten Sie Regeln aufstellen. Zum Beispiel: Kaufe nur DAX-Aktien wenn das KGV 10% unter dem durchschnittlichen KGV aller DAX-Aktien liegt und ein Technisches Kaufsignal (z.Bsp. Durchbruch einer Widerstandslinie) erfolgte.

Diese Regeln sollten möglichst gut sichtbar an Ihrem Arbeitsplatz angebracht werden.

Wenn Sie Ihr Handeln dann nach Ihren aufgestellten Regeln ausrichten und streng befolgen, haben Sie den ersten Schritt zu einem erfolgreichen Anleger getan.

Nächste Woche werde ich Ihnen weiter Beispiele für die Aufstellung von Regeln aufzeigen. Bis dahin eine erfolgreiche Woche.
Mathias Vogel
Geschrieben von vonVogel at 20:42 | in: Trading Handwerk
Permalink | Per Email weiterleiten | Kommentare (0)
Kommentieren
Kommentare:


Kommentieren