29.02.2008
Wunschanalyse Areal Bank zum 29.02.2008
Areal Bank: Ausbruch aus Seitwärtsbewegung
Schlusskurs 29.02.2008: €22,50

Diagnose: Die Aktie startete wie der gesamte Markt im März 2003 seinen Aufwärtstrend bei etwa 9 Euro. Im November 2003 ging die Areal Bank in eine zweijährige Seitwärtsbewegung über. Die Kurse pendelten zwischen € 19 und 29,50. Nach dem Ausbruck aus dieser Seitwärtsbewegung wurde das Kursziel Ende April 2006 bei etwas über € 40 sofort erreicht. Aber anstatt im einklang mit den Märkten weiter zu steigen, bildete die Areal Bank erneut eine Seitwärtsphase aus. Und zwar zwischen den Hochpunkten der alten Seitwärtsbewegung bei etwa € 29 und dem aktuellem Höchstpunkt bei etwa € 40. Auch diese Seitwärtsbewegung dauerte ca. 2 Jahre und wurde im November 2007 nach unten durchbrochen.

Tageschart der Areal Bank

Prognose: Das sich aus dem Ausbruch der genannten Seitwärtsphase errechnete Kursziel liebt in etwa bei dem Tiefs der Seitwärtsbewegung der Jahre 2004 bis 2005 bei € 19. Die Aktie ist auf dem besten Weg dorthin. Dort liegt eine aussagefähige Unterstützungszone. Es stellt sich die Frage, ob die Areal Bank erneut in eine Seitwärtsphase übergeht.  Mittel- bis Langfristige Anleger sollten erstmal die Füße still halten. Kurzfristanleger können die große Spanne der Seitwärtsbewegung ausnutzen und immer wieder auf die Bewegungen innerhalb des Seitwärtstrends setzen. Sollte die Unterstützung bei € 19 nicht halten, ist mit weiter fallenden Notierungen und einem sich etablierenden Abwärtstrend zu rechnen.
Kommentieren
Kommentare:


Kommentieren