zum nikolaus (verspätet)

Geschrieben von Christoph am 12.12.2007 um 12:32 . 5 Kommentare. Link.

Frohen Nikolaus nachträglich!

Und herzlichen Dank noch mal für die Advents- und  Nikolauspräsente. Insbesondere für den Kaffee den ich grad hier trinke. Danke Oma!
Ja letzte Woche Donnerstag war Nikolaus. Und Erasmustag der Universität Lodz. Dort haben wir unsere Heimatländer vorgestellt und repräsentiert. Der Andrang der polnischen war aber eher spärlich. Ob die alle gar nicht nach Deutschland wollen? Naja nichtsdestotrotz bin ich als Repräsentant inner polnischen Tageszeitung. Allerdings nur als Foto ohne namentliche Erwähnung.

Abends war dann Nikolaus-Europa-Party oder so ähnlich im Club Fabryka. Der Club war zwar etwas strange (nur über diverse Hinterhöfe zu erreichen und im zweiten oder dritten Geschoss). Aber dennoch war’s ganz lustig.

Am Wochenende habbich eher wenig gemacht. Ohh ich sah den goldenen Kompass im Kino auf polnisch und war in kurzer Hose joggen. Ha, da haben die Polen aber geguckt.

Gestern, also am Dienstag waren wir dann zum Christmas-Dinner (um 2 Uhr vormittags) eingeladen. Es gab reichlich und in erster Linie Fisch. Denn das ganze war dem typischen Heiligabendessen der Polen nachempfunden. Und da isst man Fisch in allen Variationen plus Pilze und Pierogi. Angeblich waren es zwölf verschiedene Gerichte, die wir da bekommen haben (wegen 12 Aposteln oder 12 Monaten, da ist man sich nicht so einig).
Erstaunlicherweise hat die Uni uns gar keinen Wodka serviert, sondern nur ein Glas (vermutlich billigen) Rotwein für jeden. Dabei wäre nach dem ganzen Zeug n Absacker nicht schlecht gewesen.  Naja lecker war’s trotzdem gewesen. Abgesehen von dem Instantkaffee zum Kuchen.
Danach gab’s noch schöne Geschenke: Für jeden ein schönes Glas der Universität Lodz mit dem schönen Wahlspruch „Veritas et Libertas“ drauf.

Im Übrigen war ich noch mehr oder weniger freiwillig beim Frisör hier. Das war auch schön. Immerhin konnten die da im „Beauty Planet“ (ja klingt schwul, ich weiß) gut englisch. Das kam mir sehr entgegen. Und ein Glas Wasser war im Preis von 35 Zloty (vermutlich einer der teuersten Frisöre hier vor Ort, weil wohl in erster Linie für internationale Kundschaft) auch mit drin.

Mehr gibt’s aber wirklich nicht zu erzählen.

In anderthalb Wochen bin ich ja auch schon wieder zu Hause.

Guten Tag!

Kommentare

  1. Unbenannter Kommentar

    09:12, 13.12.2007 . Geschrieben von Tim

    Ich wusste gar nicht, dass deine Oma auch Internet hat...
  2. Aber

    10:45, 13.12.2007 . Geschrieben von Christoph

    vielleicht kennts ie ja jemanden der Internet hat.
    Sicher ist sicher!
  3. Unbenannter Kommentar

    12:21, 13.12.2007 . Geschrieben von Tim

    A so is das!
  4. Unbenannter Kommentar

    14:18, 21.12.2007 . Geschrieben von Lutz

    Du bist so ein Snob. Zum teuersten Friseur gehen....
  5. Unbenannter Kommentar

    22:49, 16.01.2008 . Geschrieben von Tim

    Hallo! Blog!!!!! Bisse noch da?!



{ Vorherige Seite } { Seite 5 von 26 } { Nächste Seite }

Design © 2006 xeomueller. All rights reserved. Free-Blog.in