DER KÖNIG VON MTOWN

Beschreibung

ALLE PERSONEN SIND FREI ERFUNDEN. Personen wie Jerry und MANSER gibt es nicht. Diese Person ist in sämtlichen Jerry Songs und anderen Geschichten seit 2008 ein reines Fake. Alle Geschichten hier sind fake!!!!! Ab Sommer 2021 gelten alle Blogartikel als 2018er Artikel weil das Datum nicht mehr zurücksetzbar ist. YouTube einbetten ist legal. Wir distanzieren uns von den direkten Links, die auf den Link zu den Videos resultieren. Auch distanzieren wir uns von Links, die wir anwenden und diese weiterverlinken. Verantwortlich ist J.A., Kiel.


Auswahl

» Startseite
» Profil
» Archiv
» Fotoalbum
» Freunde

Freunde



Links

» SOUNDTRACK
» SYNCHROKANAL

Wir wollten nur mal nach Hohenhude Part 2


Eigentlich hatten Manser und ich ja einen traumhaften place an der Hohenhude Badestelle. Etwas unter einem Gebüsch, schön coff und alles war normell an diesem Sommertag, aber als Manser sich im Wasser abkühlte sah er auf der anderen Seite den The G. beim Fische bimmsen.

Manser sprang sofort aus dem Wasser raus. Er schrie die Badegäste an der kleinen Hohenhude Badestelle an: "Hat jemand von ihnen ein Fernglas? Oder eine Digi Cam mit guter Zoomfunktion? Das wäre natürlich am besten. Da mach ich doch glatt 'n Uly The G. Fischbimms-Screenshot."

Ein netter Herr in den 60ern gab uns seine Kamera: "Wenn es um so eine Schweinerei geht können sie gerne hochauflösende Fotos machen."

Manser ging mit der cam sofort auf den Badesteg und clickte ordentlich los. Er schoss mindestens 100 pics. Manser zum netten Herrn: "Ich brauch die Viecher sofort!" Der Mann wusste wie derbe die Situation war und so lieh er uns die SD Card. Er gab uns seine Adresse und wir wollten ihn dann in einigen days mit seiner Frau zum essen einladen. Aber jetzt war es wirklich erstmal wichtig den The G. zu attacken.

Wir rannen zur Hohburg hoch. Nach einer Rechtskurve hinter der Badestelle (auf der Waldstreet in Richtung Wrohe) ging es einige hundert Meter durch den Forest. Dann ein älterer Weg und schon sahen wir die Hohburg.

Die Hohburg am Westensee war vor Jahrhunderten oder so eben eine Burg. Damals war die Eider noch ein wichtiger Durchgangsway für die Ladeschiffe und pirates gabs dort immer. Soll wirklich so gewesen sein. Jetzt ist die Hohburg ein Pfadfinderplace. Nur waren alle Pathfinder freakys auch down am Bootssteg. Die steckten alle unter einer Decke.

Wir konnten sehen, dass Uly The G. in einem Fischeimer wohl seinen Tagesfang hatte, den kids zeigte wie man den Fischen die mouthes aufreisst und wie man dann seinen stick in den Fischmouth legt. Natürlich wichsten die kids da erstmal ihre sticks stabil um die Fische überhaupt bimmsen zu können. Einige konnten das alles garnicht ab und rannten weg.

Manser musste auf der Stelle kotzen. Ich zum fetten Priester: "Jetzt reiß dich mal zusammen!" Manser schrie mich an: "Zusammenreißen? Wie soll man das machen wenn er so lütten Pfadfinderkids das Fischbimmsen presentet. Eigentlich müssen wir die Bullen rufen. Der gehört weggesperrt. Wenn er Bäume bimmsen würde wäre das ja okay. Ein dentrophiler Uly The G. würde mir wesentlich besser gefallen."

Dann sah Uly uns. Er schrie die Meute an: "Attackt die Beiden. Dann binden wir sie fest und organisieren ein Schlachtfest!"

Manser und ich steckten in der Falle und Uly, ein Mettenhofer musicteacher, war nicht nur ein Fischbimmser sondern auch ein Kanibale geworden? Die Situation geriet out of control.

Fortsetzung folgt.


Geschrieben: 01:25, 24.07.2014
Weiterleiten

<- Vorherige Seite | Nächste Seite ->