DER KÖNIG VON MTOWN

Beschreibung

ALLE PERSONEN SIND FREI ERFUNDEN. Personen wie Jerry und MANSER gibt es nicht. Diese Person ist in sämtlichen Jerry Songs und anderen Geschichten seit 2008 ein reines Fake. Alle Geschichten hier sind fake!!!!! Ab Sommer 2021 gelten alle Blogartikel als 2018er Artikel weil das Datum nicht mehr zurücksetzbar ist. YouTube einbetten ist legal. Wir distanzieren uns von den direkten Links, die auf den Link zu den Videos resultieren. Auch distanzieren wir uns von Links, die wir anwenden und diese weiterverlinken. Verantwortlich ist J.A., Kiel.


Auswahl

» Startseite
» Profil
» Archiv
» Fotoalbum
» Freunde

Freunde



Links

» SOUNDTRACK
» SYNCHROKANAL

Ein Priester kommt selten allein Part 1


Es war Hochsommer in Mettenhof. Eigentlich eine nette time um mit meinem besten Freund, dem fetten Priester Manser the biggest Priest of Mettenhof, mal wieder an den Ahrensee zu driven.

Wir hatten eigentlich immer diesen eher ruhigen Badeort aufgesucht weil Manser mit seiner Fettness überall auffiel.

Manser zu mir: "Jerry! Ich komm heute nicht mit. Hier wird gerade für den Chor geprobt und da sind ein paar neue sweete Chorhuretten Chordamen dabei. Du weißt schon: Die Faces müssen ready to clear off gemaket werden, oder?"

Ich konnte es nicht glauben - Manser hatte mal wieder nur das Gesplashe im Kopf. Wann würde dieser splasher eigentlich mal erwachsen werden? Ich callte also Charlie Dean Watson, den Gartenhüttenpisser der Gartenanlagen am Kilia-Platz an: "Charlie! Geht ab. Zum Ahrensee?" Charlie war dabei. Also ließen wir an diesem Tag den fetten Priest alone zurück. Ich noch zum biggest Priester: "Selbst schuld, Manser. Schon bescheuert bei dieser Hitze hier in der Kirche zurückzubleiben, oder?" Manser schrie mich an: "Verpinsel dich bevor ich dich gone away splash."

Als wir in Richtung Ahrensee fuhren sagte ich zu Charlie: "Warte mal, Dean Watson! Wir gehen nochmal short zu Famila in Mettenhof inside. Ich muss nochmal ein ganz ordentliches Wort mit meiner Steiskal Maid talken." Jennson, wirklich ein Weibername, war eine sweete Bäckermaid. Sie hatte mich nur eine Woche vorher versittet. Dean Watson zu mir: "Jerry! Mach aber schnell. Wir wollen weiter. Die Hitze attackt mich total, ich muss ins Wasser."

Ich ging auf Jennson zu: "Na du lütte Maid? Was war das denn last week. Ich stand ganz alone bei McDonalds und du warst nicht da?" Sie lachte: "Ich will jetzt nicht dein Selbstbewusstsein von der side of life attacken, Jerry, aber ich habe einen netten hübschen jungen Mann kennengelernt." Ich flippte völlig ab: "Hübscher als ich?" Sie lachte: "Nicht nur hübscher. Sein stick ist longer."

War ja klar. Selbst den Bäckermaids ist die sticklength beim Mann am wichtigsten. Ich musste sie vergessen und so gings ab zum Ahrensee.

Es sollte noch ein ganz derber day werden. Fortsetzung folgt, ihr spleaser. 


Geschrieben: 18:01, 26.07.2014
Weiterleiten

<- Vorherige Seite | Nächste Seite ->