DER KÖNIG VON MTOWN

Beschreibung

ALLE PERSONEN SIND FREI ERFUNDEN. Personen wie Jerry und MANSER gibt es nicht. Diese Person ist in sämtlichen Jerry Songs und anderen Geschichten seit 2008 ein reines Fake. Alle Geschichten hier sind fake!!!!! Ab Sommer 2021 gelten alle Blogartikel als 2018er Artikel weil das Datum nicht mehr zurücksetzbar ist. YouTube einbetten ist legal. Wir distanzieren uns von den direkten Links, die auf den Link zu den Videos resultieren. Auch distanzieren wir uns von Links, die wir anwenden und diese weiterverlinken. Verantwortlich ist J.A., Kiel.


Auswahl

» Startseite
» Profil
» Archiv
» Fotoalbum
» Freunde

Freunde



Links

» SOUNDTRACK
» SYNCHROKANAL

Apotheken-Attack


Einige Wochen war das Wetter wieder schlechter am start. Manser und ich verbrachten unsere time damit oft bei Winnie zu splashen und die Coast of life unsicher zu machen. Trotzdem: Den ganzen Tag unten an der Kieler Küste zu spleasen ist auch nicht so smart.

In meinem Königreich war sowieso nix los. Ich zu Manser: "Lass mal Axelbergen Swartenbergen, den Chef-Apotheker der Apotheke of Famila, attacken. Der hat noch ein Rezept von mir. Hatte ich ganz vergessen." Manser nur: "Was für deinen stick? Geht er nicht mehr richtig high, Jyrcn? War'n joke of life! Lass inside the Apotheke if Famila Mettenhof."

Inside kam Axelbergen Swartenbergen, ein echt netter Typ (fast alle Damen in Mettenhof sind verknallt in ihn), on: "Na, ihr Zwei? Bei dem Wetter Langeweile?" Manser lachte: "Komm erstmal down, Axelbergen. Jerry hat noch 'n Rezept offen und ich watch mir mal deine new Azubis an." Axelbergen wusste genau was Manser damit meinte und schrie den fetten Priester an: "Nicht hier, Manser! Lass deinen stick inside! Letztes mal hatte ich dir homeforbidden gegeben. Das würde ich auch wieder tun."

Manser blieb silent und ich bekam mein Medikament. (übrigens nix weiteres als ein asthma-spray).

Plötlich war Manser weg. Er war die Treppen hochgegangen, direct ins Apothekenlabor und takete sich die erstbeste Azubihurette, die er finden konnte. Man hörte nur noch splashsounds.

Axelbergen verlor die control: "Jerry! Take deinen fetten Priesterfreund outside! Ihr habt jetzt endgültig homeforbidden!" Natürlich konnte ich als König über sowas noch mitbestimmen, aber in diesem point war ich auch Axelbergens Meinung. Mansers Fehlverhalten hatte einen Point erreicht, an dem ich zur Tat schreiten musste. Es war Zeit ihn downzudriven bzw. ganz zu stoppen!

Hier waren Kunden mit Kindern inside und diese junge hübsche Maid hatte ein full face?! Es war so abartig!

Manser ging befriedigt durch den Hinterausgang outside. Ich rannte hinter ihm her: "Hast du völlig die control verloren? Jetzt haben wir bei Axelbergen verschissen und die Apotheke ist doch wichtig für uns. Du bist dort Kunde! Schon vergessen? Wenn du mal deinen "Watch me in the Hals" day hast und zu Doc. Clausenbergen musst, dann brauchst du die Leute aus der Apotheke noch. Das hast du dir jetzt endgültig versaut, Manser."

Manser watchte mich nur mit seinen icecolden eyes an und sagte: "Talke nie wieder between, Jyrcn." Dann ging er einfach weiter. Für mich war klar: Manser ist ein soziopathischer Psychopath :-) Aber trotzdem mein bester Freund und wenn er anders wäre - Das würde lame sein.

Abends hatten wir uns wieder vertragen, saßen in seiner Kirchenkellerwohnung und hatten die sticks outside. Manser zu mir: "Weitwichsen am Heidenberger Teich, Jerry? Mal sehen wer weiterkommt." Herrlich, oder? Eins ist normell: Ich komm nie so weit wie Manser. Der traf sogar noch ne Kuh aus Melsdorf im face. Abartig, oder?


Geschrieben: 16:06, 17.08.2014
Weiterleiten

<- Vorherige Seite | Nächste Seite ->