DER KÖNIG VON MTOWN

Beschreibung

ALLE PERSONEN SIND FREI ERFUNDEN. Personen wie Jerry und MANSER gibt es nicht. Diese Person ist in sämtlichen Jerry Songs und anderen Geschichten seit 2008 ein reines Fake. Alle Geschichten hier sind fake!!!!! Ab Sommer 2021 gelten alle Blogartikel als 2018er Artikel weil das Datum nicht mehr zurücksetzbar ist. YouTube einbetten ist legal. Wir distanzieren uns von den direkten Links, die auf den Link zu den Videos resultieren. Auch distanzieren wir uns von Links, die wir anwenden und diese weiterverlinken. Verantwortlich ist J.A., Kiel.


Auswahl

» Startseite
» Profil
» Archiv
» Fotoalbum
» Freunde

Freunde



Links

» SOUNDTRACK
» SYNCHROKANAL

Matthew Furlong hatte einen Paintball Platz?


Wir alle wissen ja, dass Matthew Furlong (die Eastblockfresse) schon immer auf Paints abging. Er ist einer der größten Zuhälter in Kiel (der auf einem Dorf bei Kiel wohnt), hat auch Charlotte von Düsternbrook und seine eigene Frau, Avril Furlong, am stardee. Ich höre immer wieder von versauten Paintgames bei ihm im Wohnzimmer. Dann lädt er Hässletten wie den fischbimmsenden Musicteacher Uly The G., den hautkranken Larry H. Blog oder auch den fleischmützigen Stewe Mulenbergen ein. In meinem Königreich herrscht normalerweise Fleischmützenverbot, denn fleischmützige Menschen mit Billiardkugeln aufm Schädel sind schon unstylisch.

Woher ich das mit dem Paintballplace wußte? Von Guysen Mertenbergen, einem 3m langen Typen. Das Gegenteil von Winnie. Fast 3m groß, aber einen Ministick in der Büchs. Außerdem strohdoof. Guysen läuft mir alle years mal over den way und dann bekomm ich das blanke Kotzen. Der wird ja immer noch größer. Es ist schon abartig was in und um Mettenhof so abgeht. Natürlich plapperte auch der Geimeindesplasher, Ewenbergen Nowy, solche News aus. Und natürlich posteten unsere "Alles Poster" Andreesen H. Blog und Saschenbergen S. Blog , diese hässlichen Faceb.splasher. Und final talke der fleischmützige Priest Wyldenbergen auch davon. Abartig was hier abging.

Manser kam eines Tages zu mir home. Ich makete mal wieder nen schönen coff und er takete erstmal einen großen Schluck. Dann sagte der fette Priester zu mir: "Matthew Furlong, der Ottenbergen Zuhälter, macht jetzt einen Paintball Sportplatz hinter seinem Haus auf." Ich zum Priest: "Hab ich doch schon von sämtlichen Nervetten gehört. Und was soll ich dagegen tun, Manser? Natürlich finde ich das auch kacke, denn die Furlongs sind smellende Kuhsplasher, aber das ist nicht mein Regierungsbereich." Manser nippte weiter am coff und lachte: "Jerry, Jerry, Jerry. Komm mal down of life. Du weißt doch genau, dass wir eigentlich deinen Regierungsbereich erweitern können. Die Anträge liegen seit Jahren bei dir in 'ner Schublade aber du tust ja nix. Egal. Jyrcn. Zum Paintballplatz-Einweihungsfest sind natürlich mal wieder nur die Hässletten eingeladen, aber ich komm immer an entry cards. Und der doorstander bei Avril Furlong und Matthew Furlong ist bestimmt Pete Benneton, der Drummer. Und noch schlimmer, Jerry: Avril Furlong wird wieder versuchen die party zuzukreischen. Abartig!"

Pete Benneton, ein teacher und drummer aus Mettenhof, war nicht nur gut in musicians sondern auch gut darin, den lütten Schülerinnen auf den Arsch zu gucken (Das Schwein!). Selbst Avril wurde mal von ihm angemacht. Damals kostete die Dorfhurette aber noch zu viel und Pete, der Pissteacher, konnte sich den bimms nicht erlauben. Also blieb es bei der reinen Anmache. Trotzdem weiß der Pete Benneton, dass Avril Furlong für eine gewisse Summe mit jedem bimmst. Aber jetzt nach ihrem Wurf. Da verändert sich jeder attraktive Frauenkörper. Mir war sie immer zu dürr. Ich sag nur eins dazu: Beim Bimmsen ner Frau die Rippen brechen ist abartig.

Es ging los zum Einweihungsfest des places.

Fortsetzung folgt im next Blog Post.


Geschrieben: 23:36, 17.08.2014
Weiterleiten

<- Vorherige Seite | Nächste Seite ->