DER KÖNIG VON MTOWN

Beschreibung

ALLE PERSONEN SIND FREI ERFUNDEN. Personen wie Jerry und MANSER gibt es nicht. Diese Person ist in sämtlichen Jerry Songs und anderen Geschichten seit 2008 ein reines Fake. Alle Geschichten hier sind fake!!!!! Ab Sommer 2021 gelten alle Blogartikel als 2018er Artikel weil das Datum nicht mehr zurücksetzbar ist. YouTube einbetten ist legal. Wir distanzieren uns von den direkten Links, die auf den Link zu den Videos resultieren. Auch distanzieren wir uns von Links, die wir anwenden und diese weiterverlinken. Verantwortlich ist J.A., Kiel.


Auswahl

» Startseite
» Profil
» Archiv
» Fotoalbum
» Freunde

Freunde



Links

» SOUNDTRACK
» SYNCHROKANAL

Die schwarzen Johannisbeeren und ein Manser


Wir befinden uns in den Gartenanlagen in Kiel-Hassee am Aubrook. Und hier ist nochmal der erste Teil dieser lütten Geschichte zum nachlesen. click hier

Nachdem ich bei der Bekannten in der Gartenhütte ankam, bemerkte ich, dass nicht nur ich dort als Helfer am stardee war.

Da war Susanne, eine 15 oder 16jährige Schülerin, die hier Geld verdienen wollte und Charlotte (nicht die aus Düsternbrook). Charlotte war so 18 Jahre alt, sie schien mich zu mögen, denn sie presentete mir bei der Ernte ihre Tytts.

Ich hatte schon einen Harry Dean Stanton, da kam Manser über den Zaun gesprungen. Ein Wunder, dass das fette Mtown Priesterschwein überhaupt springen konnte. Er schrie: "Was für Huren, Jerry! I take ihn mal autseidee!"

Manser holte seinen schmierigen, gerade abgeleckten Stick raus, der immer noch nach ungewaschenem Kuppenkäse stank, und hielt ihn den Damen entgegen: "Leckt ihn sofort, ihr dreckigen Gartenhuren! Mir wurde noch nie einer im Johannisbeerbeet geblowt. Also geht down, ihr weiblichen Drecksstücke!"

Die 18 jährige Charlotte makete es gern. Irgendwie standete sie auf Manser. Plötzlich ging die kleine Susanne bei mir down und blowte meinen Königsstick. Meine Bekannte bemerkte das garnicht.

Und eins war normell: Manser und ich hatten später nicht nur leckere Johannisbeeren für die Kirchenmarmelade im Korb, sondern auch unsere fetten eggs waren schön entleert.


Geschrieben: 02:34, 21.07.2016
Weiterleiten

<- Vorherige Seite | Nächste Seite ->