11.08.2007
Früchtesommer im Paradies
recipe in English   
 





So schmeckt der Sommer: frische, vollreife Früchte in einer himmlisch leichten Joghurtcreme.
Auch zum Schlemmen auf Erden bestens geeignet.



==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1
Titel: Früchte-Joghurt-Terrine
Kategorien: Dessert
     Menge: 1,2 l Terrine

Zutaten:
      3            Eidotter
    120     Gramm  Topfen (Magerquark)
    120     Gramm  Zucker
      1            Limone, den Saft
    300     Gramm  Joghurt
      8   Blätter  Gelatine (oder 12 g)
    300     Gramm  Früchte und Beeren der Saison
    200        ml  Sahne, steif geschlagen
                   Zusätzlich:
      3            Verschiedene Saucen á 60 g z.B. Aprikosen,
                   -- Erdbeeren
                   Sauerrahm
                   Klarsichtfolie oder Backpapier für die Form


Quelle:
                   Andreas Geitl "Feine bayerische Küche"
                   -- Erfasst *RK* 11.08.2007 von
                   -- Franz Schumacher


Zubereitung:
Früchte putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Eidotter mit Topfen, Zucker, Zitronensaft und Joghurt gründlich verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und mit drei Esslöffeln Ei-Topfen-Masse leicht erwärmen (dadurch löst sich die Gelatine auf). Anschließend mit der geschlagenen Sahne unter die ganze Masse mischen.

Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen und das Ganze Schicht für Schicht einfüllen. Mit Klarsichtfolie abdecken und für mindestens 6 Stunden kalt stellen.

Die Saucen auf Teller aufgießen. Mit einem Gabelgriff oder einem Holzspießchen die Saucen ineinanderziehen. Die Joghurtsülze in Scheiben schneiden und auf den Teller legen.

Mit frischen Minzeblättern und einigen Beeren oder Früchtewürfeln garnieren.


http://www.einfachkoestlich.com

=====



Für meine Früchteterrine habe ich Erdbeeren, Aprikosen, Pflaumen, Heidelbeeren, Äpfel und Birnen genommen. Die Apfel- und Birnenwürfel habe ich in Weißwein leicht blanchiert.


Wenn es draußen sehr heiß ist, sollte man die Gelatinemenge um etwa 30 % erhöhen. Das Schneiden geht am besten mit einem angewärmten, sehr scharfen Messer mit schmaler  Klinge.

Geschrieben von Franz um 14:00 | in: Dessert
Link | Weiterleiten | Kommentare (1)
Kommentare:
Kommentar hinzufügen
Unbenannter Kommentar
Sieht köstlich aus! Meinst es geht auch mit "weicheren" Früchten wie Himbeeren und Brombeeren?
Viele Grüße
Geschrieben von Anonymous um 12:54, 13.08.2007 | Link | |


Kommentar hinzufügen