4.01.2007
Makkaroni mit Endivie und Räucherlachs
Heute wieder ein ganz schnelles, einfaches, köstliches Nudelgericht. Und weil es jetzt die tollen, saftigen Endivien-Salatköpfe gibt, konnte ich beim Einkaufen nicht widerstehen.




==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1
     Titel: Makkaroni mit Endivie und Räucherlachs
Kategorien: Nudeln, Fisch
     Menge: 4 Portionen

Zutaten:
    500     Gramm  Gewaschene Endivie (krauss oder glatt)
      2            Lauchzwiebeln
    250     Gramm  Champignons
      1            Grüne Chilischote
                   Olivenöl
                   Zucker
                   Weisswein
    200     Gramm  Creme fraiche
                   Salz, Pfeffer
                   Muskatnuss
                   Zitronensaft
      2      Essl. Kapern
      2      Essl. Gehackte glatte Petersilie
    200     Gramm  Räucherlachs
    360     Gramm  Makkaroni-Nudeln



Quelle:
                   eigenes Rezept
                   -- Erfasst *RK* 04.01.2007 von
                   -- Franz Schumacher


Zubereitung:
Blättrig geschnittene Champignons in Olivenöl anbraten,
Lauchzwiebeln und Chilischote feingehackt zugeben, 1 TL Zucker
anstreuen, kurz andünsten, ablöschen mit einem Schuss Weißwein.
Endivienblätter in ca. 2 cm breite Streifen schneiden, in den Topf
geben und zusammenfallen lassen. Creme fraiche unterrühren, mit Salz,
Pfeffer und Muskatnuss pikant würzen, Kapern und Petersilie
dazugeben und alles mit Zitronensaft abschmecken.

Nudeln nach Vorgabe mit Salz (Meerwasser-Konzentration! = 25 g Salz
pro Liter)kochen, eine Tasse des Kochwassers zum Verdünnen der Sauce
beiseite stellen, abschütten. Lachs in Streifen schneiden, die
Hälfte davon mit der Endiviensauce unter die Nudeln rühren. Bei
Bedarf etwas vom Nudelwasser zugeben.

Auf Tellern anrichten, restliche Lachsstreifen auflegen.

http://www.einfachkoestlich-online.de
 
=====


Nudeln werden tatsächlich in sehr stark gezalzenem Wasser gekocht. Jedenfalls in Italien. Und so schmecken sie mir eigentlich immer:

Einfach köstlich.
Geschrieben von Franz um 19:52 | in: Italienische Küche
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)
Kommentare:
Kommentar hinzufügen


Kommentar hinzufügen