9.01.2007
Chicoree mit Tomaten, gratiniert

Neulich, im Traum, fragte mich einer, welche Zutaten für ein Leibgericht ich auf eine einsame Insel mitnehmen wolle. Meine spontane Antwort: Chicoree, Tomaten, Reis, Mozzarella .... (siehe Zutatenliste unten).

Nicht mehr und nicht weniger: Chicoree – in dieser und in anderer Form und Zubereitung – ist mein stets willkommenes Lieblingsgericht, Seelentröster und Genuss. Egal wie viel man davon zubereitet: es ist immer zu wenig da.

Hier also mein Beitrag zum Garten-Koch-Event im Januar 2007.






==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1
     Titel: Chicoree mit Tomaten, gratiniert
Kategorien: Gemüse, Italien, Vegetarisch
     Menge: 4 Portionen

Zutaten:
      4            Chicoree
      6            Flaschentomaten
    250     Gramm  Mozzarella (abgetropft)
                   Olivenöl
                   Zucker, Salz, Pfeffer
      1      Teel. Basilikum (getrocknet)
    250     Gramm  Basmatireis
    450        ml  Kräftige Hühnerbrühe
      1  Handvoll  Frische Kräuter (Basilikum oder Petersilie)



Quelle:
                   nach Schöner essen 1/2000
                   -- Erfasst *RK* 09.01.2007 von
                   -- Franz Schumacher


Zubereitung:
Tomaten in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Schnittflächen salzen
und pfeffern.

Chicoree putzen, halbieren, aus dem Strunk einen Keil ausschneiden.
Die Hälften gut zuckern und in einer großen Pfanne in Olivenöl von
beiden Seiten braun karamelisieren lassen. Herausnehmen und beiseite
stellen.

Den gewaschenen Basmatireis in die Pfanne geben, mit der Hühnerbrühe aufgießen und etwa 5 min. köcheln lassen.

Eine große Auflaufform mit Olivenöl auspinseln. Den Reis mit der
Brühe einfüllen und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Die
Chicoreehälften mit der Schnittfläche nach oben auf das Reisbett
legen, salzen, pfeffern.

Die Tomatenscheiben zwischen die Chicoreehälften stecken, alles mit
dem getrockneten Basilikum bestreuen. Den klein geschnittenen
Mozzarella auf die Form verteilen, noch einmal pfeffern und alles
mit etwas Olivenöl betreufeln.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad C Umluft 20 - 25 min. überbacken,
evtl. etwas Hühnerbrühe nachgießen - der Reis muß am Ende so feucht
sein, wie bei einem "schlotzigen" Risotto.

Wenn der Reis weich ist, aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen
und mit gehackten Kräutern bestreut servieren.

http://www.einfachkoestlich-online.de
 
=====


Allein auf der Insel fällt mir zu meinem Entsetzen plötzlich ein anderes Lieblingsgericht ein: Linsensuppe! - Wie gut, dass mir keiner die Inselfrage gestellt hat ...

 

http://www.einfachkoestlich-online.de

Geschrieben von Franz um 19:59 | in: Italienische Küche
Link | Weiterleiten | Kommentare (4)
Kommentare:
Kommentar hinzufügen
Unbenannter Kommentar
Das sieht "einfach köstlich" aus! Das Foto ist sehr schön und macht sogar mir großen Appetit auf Chicoree (mir ist er meist zu bitter)!
Geschrieben von Anonymous um 21:39, 9.01.2007 | Link | |
Unbenannter Kommentar
Das sieht "einfach köstlich" aus! Das Foto ist sehr schön und macht sogar mir großen Appetit auf Chicoree (mir ist er meist zu bitter)!
Gruß Claudia - Dolce
Geschrieben von Anonymous um 21:40, 9.01.2007 | Link | |
Unbenannter Kommentar
Das sieht echt lecker aus. Da werde ich mir wohl einen anderen Wettbewerbsbeitrag überlegen müssen - seufz. Tolle Seite.
Geschrieben von Anonymous um 09:59, 12.01.2007 | Link | |
Unbenannter Kommentar
juhu, auf die insel komm ich mit, finde chicoree auch total toll ! :)

lieben gruß, polly


www.hueftgold.twoday.net
Geschrieben von Anonymous um 18:55, 17.01.2007 | Link | |


Kommentar hinzufügen