6.02.2007
Orecchiette mit Dicken Bohnen und Rucola
Eigentlich gehören zu diesem italienischen Nudelgericht Orecchiette, kleine "Öhrchennudeln". Die hatte ich nicht im Haus, dafür die großen "Muschelschiffchen" - Conchiglie. Beiden Nudelsorten ist gemeinsam, dass sie sich beim Kochen gern ineinanderkuscheln ( - muscheln ?), und so verkeilt bleiben die innen liegenden Nudeln gern hart. Also: aufgepasst und gut gerührt. Mortadella hatte ich auch nicht im Haus. So musste es halt mit Paprikalyoner und zusätzlich etwas Muskat und Pfeffer gehen. Ging gut.



==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1
Titel: Orecchiette mit Dicken Bohnen und Rucola
Kategorien: Nudeln, Italien
     Menge: 4 Portionen

Zutaten:
    400     Gramm  Orecchiette (Nudeln)
    600     Gramm  Dicke Bohnen, gepahlt (TK 2 x 450 g)
      3            Knoblauchzehen
    200     Gramm  Frühlingszwiebeln
    150     Gramm  Mortadella
    300     Gramm  Rucola
                   Olivenöl
                   Schwarzer Pfeffer, Salz
    100     Gramm  Parmesan (grob gerieben)



Quelle:
                   essen & trinken: Italiens Küche für Genießer
                   -- Erfasst *RK* 06.02.2007 von
                   -- Franz Schumacher


Zubereitung:
Dicke Bohnen auftauen lassen, die hellgrüne Schale entfernen. Es
wird nur der dunkelgrüne Bohnenkern gebraucht. Frühlingszwiebel
putzen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch fein würfeln, Rucola
waschen, grob kleinschneiden. Dünne Mortadellascheiben in kleine
Würfel oder Streifchen schneiden. Parmesan reiben.

Die Nudeln in stark gesalzenem Wasser kochen
(Meerwasserkonzentration = 25 g auf 1 Liter). Kurz bevor die Nudeln
gar sind, die Zwiebeln und den Knoblauch in reichlich Olivenöl heiß
braten, dann die Mortadella zufügen. Nach insgesamt 4 min. den
Rucola für maximal 30 sec. dazugeben.

Nudeln abgießen (etwas Nudelwasser aufheben) und in einer
vorgewärmten Schüssel mit den Gemüsen und der Hälfte des Parmesans vorsichtig vermengen. Salzen, pfeffern. Jetzt den Feuchtigkeitsgrad mit etwas Nudelwasser anpassen - fertig. Mit weiterem Parmesan und Ollivenöl dazu servieren.

http://www.einfachkoestlich-online.de


=====

Im Sommer würde ich natürlich frische Dicke Bohnen nehmen, aber auch die TK-Ware ist nicht schlecht. Beim Originalrezept stimmten m. E. die Mengenangaben überhaupt nicht. Hier also eine von mir angepasste Version.
Geschrieben von Franz um 19:57 | in: Italienische Küche
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)
Kommentare:
Kommentar hinzufügen


Kommentar hinzufügen