Cartoons im RU

19:40, 6.12.2007. Von fellmase

Habe heute im RU mit Cartoons gearbeitet. Die SchülerInnen durften via dvolver cartoons zum Thema "Besinnliche Weihnachtszeit" erstellen. Meinem empfinden nach hatten sie ehr großen Spaß!

Hier ein Beispiel wie Dvolver funktioniert

Schulung Wiki

15:17, 19.10.2007. Von fellmase

Wie war die Schulung für euch heute?

Wiki im RU?!

14:31, 23.04.2007. Von fellmase

Heuet habe ich mir Gedanken zum Thema "Wiki im Ru" gemacht und habe mir zuerst einen Film von Beat Doebeli Honegger angeschaut und dann an einer Online-Ringvorlesung "eLearning 2.0" teilgenommen. Honegger vergleicht ein Wiki mit einer "virtuellen Schultafel" Seiner Meinung nach ist eine Schultafel vor allem gekennzeichnet durch

"eine große Fläche, die alle in einem Raum ohne Probleme sehen können und auf der alle ohne komplizierte Werkzeuge etwas hinzufügen, ändern oder auch wegputzen können“[1] . Sie zeichnet sich durch das Fehlen von Strukturen aus und es gibt keine Regeln oder Vorschriften, wo Bilder, Text und Überschriften platziert werden müssen.[2] Honegger überträgt diese Definition auf die Wandtafel der Virtuellen Welt – das Wiki und beschreibt es als Webserver mit Versionsverwaltung im Internet, bei dem alle ohne zusätzliche Werkzeuge und ohne HTML-Kenntnisse Webseiten erstellen, verändern und verknüpfen können.[3]

Jetzt  beschäftige ich mich gerade damit,  ein Wiki für den RU durch zu denken und seine Potentiale aufzuzeigen. Hast du schon einmal ein Wiki im RU benutzt? Welche Erfahrungen  hast du damit gemacht? Wie hast du es eingesetzt (Brainstorming, Proessplanung,  kooperatives/kollaboratives Schreiben)



[1] [http://wiki.doebe.li/Beat/WikiFuerSchulenAnschaulichErklaert, Stand(23.04.07,18.22)].

[2] Vgl. [http://wiki.doebe.li/Beat/WikiFuerSchulenAnschaulichErklaert, Stand(23.04.07,18.26)].

[3] Vgl. [http://beat.doebe.li/projects/wikipediaday06/sld038.htm, Stand (21.04.07, 23.30)].

e-learning und RU

09:12, 20.04.2007. Von fellmase

Haben Neue Medien im Religionsunterricht ihre Berechtigung und soll ihnen Raum gegeben werden?
Ist der Religionsunterricht jene Unterrichtseinheit, die einer „pädagogischen Verlangsamung“ zu Grunde liegt?
Geht durch asynchrone Kommunikation der soziale Kontakt verloren und ist nicht der soziale Austausch, die Face-to-Face Kommunikation ein zentrales Moment des Religionsunterrichts?
Wie soll ich als Pädagogin/Pädagoge in Notebookklassen unterrichten?