Es ist Zeit...
geschrieben am 5.08.2008 um 12:36 in der Kategorie
Kommentare: [1] | Schreib einen Kommentar

Hallo liebe Blog-Gemeinde!

es ist an der Zeit, dass sich auch ein sonst recht schreibfauler Mensch an die Tasten wagt und ein neues Weblog einrichtet, um mehr und mehr Menschen darauf aufmerksam zu machen, welche Sauereien sich hinter unserem Rücken - aber vor unseren Augen abspielen in dieser "verdammten" Welt.

Mehr durch Zufall bin ich anfang diesen Jahres auf eine Website gestoßen, die sich mit dem Komplex "Verschwörungstheorien" beschäftigt, speziell mit dem leider historischen Datum 9/11.

Nun bin ich im Grunde ein Mensch, der für vieles erst einmal offen ist, jedoch nicht alles schluckt ohne zu hinterfragen. Sicherlich habe ich auch mal Akte X geguckt und mich oft gefragt, ob alles dies nur Science Fiction ist oder z.T. eine Spur der Wahrheit entspricht *g* - dennoch war ich nicht davon zu überzeugen dass die Illuminaten (die es sicherlich gibt) die ganze, komplette Welt mit über 6 Milliarden Menschen beherrschen...usw.

Verschwörungstheorien gab es immer und wird es immer geben, speziell unsere "lieben Freunde" - die Amerikaner (U.S.A.) überschwappen uns mit wilden Spekulationen, sei es dass Elvis noch lebt oder wer die wahren Mörder Kennedys sind. Im Falle von 9/11 (deutsch: Der 11. September) natürlich eine Steilvorlage für alle "Freidenker".

Ich kann mich noch an den Tag der Berichterstattung bezüglich der brennenden Tower erinnern. Bei einem BigMac und Coke flimmerten mir die Bilder von den an der Wand hängenden Monitore herunter und ich dachte zuerst an einen Kinotrailer, wurde dann aber schnell aufgeklärt, dass die bösen Araber die USA lahmlegen wollen...

Es verging nicht mal eine Stunde und die ganze Welt wusste, dass Bin Laden mit seiner Bande für die mittlerweile auf Staubteilchen zerfallenen Türme verantwortlich war. Spätestens HIER an dieser Stelle war für mich klar - dass da etwas nicht stimmen konnte.

Nun ja im Nachhinein bedauere ich all die "Schafe" die immer noch, trotz der extrem belastenten "Beweise" an die offizielle Story glauben und nicht einen Gedanken daran verschwenden wollen, ob das alles so einfach sein kann?! Ich kann nur eines feststellen - ohne 9/11 hätte es für mich nicht sooo schnell eine Wende in meiner Weltanschauung gegeben, wie jetzt. Und verdammt nochmal: Seht hin! So furchtbar dilletantisch wie dieses "Attentat" ausgeführt worden ist, wer kann da aufhören Theorien und Gedanken zu fröhnen, warum, wieso und wozu?!

Wenn man sich dann hinauswagt in die weite Welt der Verschwörungstheoretiker wird man erstmal überollt von unglaublichen und massiv weltumfassenden Storys, Berichten und Analysen und glaubt erst recht, man sei in einem Kinoepos aus dem fernen Hollywood, gespickt mit Mafia, Lügen und Kriegstreibern. Mag sein, dass nicht alles 100% stimmt oder zweifelhaft erscheint, wenn selbst aber nur 25% der Wahrheit entsprechen würde, ist die Kacke aber gewaltig am Dampfen oder nicht?!

Und eines noch: Vieles ist geschrieben, taucht aber nicht in den Massenmedien auf - für mich zunächst sehr verdächtig, jeder Journalist sollte sich wie ein Geier darauf stürzen, wenn Bush & Co. als Massenmörder deklariert werden usw. - tut aber niemand, komisch oder?!

Was ist so furchtbar schwer daran, selbst den Kopf einzuschalten und selbst für sich allein zu entscheiden, was Wahrheit und Lüge ist? Gibt es nicht noch diesen lachhaften Slogan "Bild dir DEINE Meinung?!" Fangt doch mal an damit, wenn schon das größte Schmierblatt Deutschlands dazu auffordert ;-)

Ganz ehrlich: Wenn ihr in die Materie eintaucht, Geheimdienste, Bilderberger-Welt-Elite, Finanz- und Börsenbosse, weltweite Kriege und Verschwörungen, Lügen und Massenmörder, ja selbst kleinste Bürgerpolitik mitten in "Deutschland" - werdet ihr feststellen, das sehr vieles im Handumdrehen einen Sinn ergibt. Zusammenhänge werden deutlich, mögen sie noch so weit hergeholt sein.

Eure Welt wird nicht mehr die selbe sein - WARNUNG - Die Wahrheit wird euch befreien!

...Gehet hin in Frieden ;-)