Auslandssemester an der Universität Stavanger

Home : Profil : Archiv : Freunde : Fotoalbum : RSS Feed

Zeit vor und nach Tromso!

Geschrieben von nini am 6.12.2007 um 20:48 . 0 Kommentare. Link.

  Hallo…

So die Zeit in Norwegen neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Ein komisches Gefühl, wenn die ersten wieder in die Heimat zurückgehen, aber die 5monate sind nun mal fast vorbei! L

Die letzten 3Wochen habe ich eigentlich zum größten Teil mit Lernen verbracht. Die Prüfungen liefen eigentlich zum ganz gut bis auf Umweltmikrobiologie, da hatte die Prüfung fast nichts mit dem Lernstoff zu tun!! Ist aber jetzt vorbei! *juhu* Heute hatte ich meine letzte Prüfung…Instrumental analysis..war ganz ok!

28.11.07

Zwischen den beiden Prüfungen war ich noch mit Marina, Alex und Raquel in Tromso! (drei Spanier) Die Stadt liegt 340km vom Polarkreis entfernt. Schon bei dem Flug dorthin wurden wir wieder von der Größe Norwegens überrascht! Nach einem 40min Flug nach Oslo ging es dann weitere 2stunden nach Tromso! So ein Tag schlaucht dann ganz schön! In Tromso angekommen haben wir uns über den vielen Schnee und das kalte Wetter gefreut! (zumindest am Anfang!) Nach einer kurzen Taxifahrt haben wir auch unser Bed&Breakfast gefunden. Eine nette Unterkunft, allerdings stellte sich der Hausherr als etwas komisch Person heraus. Er war immer zu einem ungünstigen Zeitpunkt an der falschen Stelle…d.h. er hat uns schon öfter mal „erschreckt“, wenn man das so nennen kann! Nach einem kurzen Einkauf im nächsten Supermarkt haben wir dann erstmal gekocht und auf einen kleinen Marsch durch die Nacht vorbereitet! Naja Alex und Marina haben die Unterkunft ja extra deswegen herausgesucht, damit wir eine gute Möglichkeit haben die Polarlichter zu sehen! Das bedeutet es dürfen nicht so viele künstliche Lichter in der Umgebung sein und außerdem muss die Nacht kalt und wolkenlos sein! Naja ganz gegen unseren Erwartungen hatten wir diesmal Glück und wir sind 100m vom Haus weg uns sehen eine Art Regenbogen..allerdings nur in Grün!! Toll *Leider ist es auf den Bildern nicht wirklich gut zuerkennen*

29.11.07

Am zweiten Tag sind wir zeitig aufgestanden und haben und auf den Weg in die Stadt gemacht! Natürlich haben wir erstmal die Grünanlagen angeschaut. Zurzeit werden diese von den Langläufern als Strecke genutzt! Aber zum Spazieren ist es auch sehr schön da! Als wir dann die Umgebung erkundet haben, sind wir in die Stadt gelaufen! Ist halt eine richtige Industriestadt, die nur eine Flaniermeile hat. Da war es auch schon Mittagszeit…Burger King! Nach 13Uhr ist es dann auch schon fast vorbei mit dem Tageslicht und wir haben uns auf den Weg Richtung Eiskirche gemacht…Diese liegt auf dem Festland! (Tromso liegt zum größten Teil auf einer Insel!) Die Kirche war nicht so der Bringer aber wir haben eine Schneeballschlacht und einen Schneemann gebaut! Haben als das beste draus gemacht! Natürlich haben die Spanier da Lust auf Wintersport bekommen, weshalb wir dann ein Arschrutscher gekauft haben!! Das hat einen Spaß gemacht und sie waren so glücklich! J Dann wieder heim und nach dem Abendessen sind wir wieder auf unsere abendliche Tour gegangen! Nordlichter gucken! Da wir den ganzen Tag so gefroren haben, konnten wir sie auch diese Nacht sehen! Tolles Naturereignis…wie der grüne Schweif so über den Himmel wandert..echt toll..aber wie die Tourismus – Studenten sagen es ist ein Status=man hat es gesehen, aber es bringt keinen weiter!

30.11.07

Heute haben wir den Vormittag in der Nähe unserer Unterkunft verbracht. Wir haben wieder unser neuerworbenes Spielgerät ausprobiert. Allerdings wurde diesmal jeder gefilmt..Echt Lustig, die Videos! Nach dem Mittagessen..wieder mal Pasta..ging es mit dem Bus in die Stadt. Das Ziel war das Polaria, das ist eine Art Sealife allerdings nur mit Tieren aus der Nordsee und aus der Polarregion. Danach haben wir eine Busrundfahrt um die Insel gemacht, leider war es schon fast dunkel! Ist aber kein Wunder denn insgesamt ist es da nur 3-5Stunden Tageslicht und die Sonne ist nicht mehr richtig ausgegangen…Hatten den ganzen Tag Sonnenaufgang..auch schön! Ach dann haben wir noch Verrückten beim Baden in der Nordsee zugeguckt!! Echt krank die Leute! Danach wieder Heim, Essen, Schneeballschlacht (Alex war echt gemein! L) und Nordlichter gucken! Leider kein glück, aber ich denke, wir  können zufrieden sein, denn nicht alle haben das Glück überhaupt welche in so kurzer Zeit zusehen!

1.12.

Heimflug..lange Warterei, die wir mit Kartenspielen und Lesen überbrückt haben! Dann endlich Zuhause und dann war natürlich wir samstags üblich Party angesagt! Naja obwohl wir so müde waren, haben wir uns überreden lassen, da cindy und aurour schon gestern geflogen sind und wir noch mal feiern wollten!!

2-5.12.

Lernen für die letzte Prüfung!!

6.12. Alles Vorbei!!!!

Bisschen feiern und lange ausschlafen…da freu ich mich schon drauf!!hehe* Und kein Nicolausgeschenk! :(

WE-Pläne:

Feiern, Gemeinsames Abendessen mit unserer Küche und den Personen die immer mitessen! Theeben, Nico, Frauke, Matthieu, Freya und ich…FAJITAS..echt lecker!!

Ok das wars jetzt erstmal…

Liebe Grüße an Zuhause! *freu mich auch schon bissl auf Zuhause und natürlich die Kochkünste meiner Mama und Oma!!* *grins*

 Knutsch…

Schon wieder ein Monat rum!

Geschrieben von nini am 31.10.2007 um 23:03 . 0 Kommentare. Link.

Nachdem ich ganz lieb darauf hingewiesen wurde, dass ich doch mal wieder was in meinen blog schreiben kann, mach ich das dann auch mal! *aber anonym hättest du ja wirklich nicht bleiben müssen*

Mhm was gibt es neues! Ok in fast einem Monat ist viel passiert! Wie man anhand der Bilder sehen kann, haben wir an einem sonnigen Samstag uns auf den Weg gemacht nach Dale. Wie sich später herausgestellt hat, handelt es sich bei den wenigen Häusern am Ende einer Landzunge um ein Asylwohnheim. Naja egal wir haben auch gleich den ausgeschilderten Weg gefunden :) wieder den roten T folgen. Am Anfang waren wir noch überrascht:“ ok diesmal handelt es sich wirklich um ein Wanderweg durch den Wald!“ Aber nach 15min laufen, gib es dann los. Die Steine wurden großer und großer! Ich denke, die Bilder spiegeln das wider! Es war auch bissl gefährlich, da die Steine sehr glatt waren. Durch mein Geschrei habe ich Freya immer ganz schön Angst eingejagt! Aber einmal da hab ich den ganzen Wald zusammen geschrieen…eine Schlange und alle die mich kennen, wissen, dass ich die überhaupt nicht leiden kann! Egal ich lebe noch und Freya auch! Hihi* Naja wie das in Norwegen so üblich ist, haben wir wieder viele Familien gesehen, die die Tour mit ihren Kindern machen. Das scheint hier ein Volkssport zu sein. Die springen auch von Stein zu Stein und eine Frau ist mit ihren Spikes über die Steine und Hoch und Runter gejoggt! Manche sind schon echt krank. Ich musste bei jedem Schritt aufpassen, dass ich mir nicht die Beine breche, aber lassen wir die deutsche Mentalität mal!

 Was soll ich zum Eislaufen sagen! Kurzfassung! Ich bin einmal hingefallen, danach wurde ich an der Hand gehalten! *Danke Nico* Nico und Freya waren die Akrobaten! Theeben hat sich super geschlagen auf dem Eis, obwohl er vorher nur CrossSki gefahren ist! Mattieu war zum ersten mal auf dem Eis, dementsprechend auch wackelig, aber er hat es immer mit Humor getragen!

Nach dem Eislaufen haben wir dann noch wie jeden Sonntag bei uns gekocht! Wie immer gab es wieder eine Leckerei! Hack wurde mit einer Tacomischung angebraten und dann über die gekochten Kartoffeln gegeben. Anschließend Sahne und Käse..fertig!! Lecker und als Nachtisch Quarkspeise! ;)

Die letzten zwei Wochen hab ich eigentlich damit verbracht, mein Unizeug zu machen. Wir hatten wieder eine Projekt arbeit, eine Präsentation und zum guten Schluss noch meine zwei Reports. Letzte Woche habe ich auch wieder mit Jana(meiner Betreuerin für die Studienarbeit) geredet und sie gibt mir noch bissl Zeit, d.h. ich muss sie erst Anfang nächstes Jahres abgeben..hihi* Jetzt habe ich ja sowieso keine Zeit.

Am Anfang wollte ich eigentlich nicht zur tschechischen Party gehen, aber gegen die Meinung von Nico, Freya und Theeben hatte ich keine Chance. Also gib es los mit dem Bus, da sie in einem anderen Wohnheim wohnen. Nicht mal angekommen, ging es schon los! Als wir ankamen haben wir schon bemerkt, dass die Stimmung ziemlich gut ist. Kaum hatten wir uns gesetzt füllten die Tschechen unsere Gläser mit Wodka, Becherovka usw.! Ich denke, die Bilder sind auch wieder besser als Worte! Eigentlich wollten wir den letzten Bus nach Hause nehmen also gegen 0uhr, aber wir haben uns dann doch noch für einen Nachtbus entschieden. Nachdem wir Nico nicht noch überreden konnten mitzukommen, sind wir dann gegen 1uhr Richtung Heimat gefahren. Naja eine ganz schöne Tortur, da der Busfahrer uns nicht verstehen wollte und wir die Nummer unseres Nachtbusses nicht kannten! Da sind wir halt noch 20min in der Nacht gelaufen. War aber auch gut!*g* Gegen 2uhr lag ich dann in meinem Bettchen! Am nächsten Tag hab ich mir dann ein warmes Brötchen gegönnt mit „Nutella“..lecker*

Nach fast 3monatigem Verlangen nach Schnitzel hab ich mal ein norwegisches probiert und ich sag euch eins ich werd´s nie wieder machen!! *MAMA, ich möchte Wiener Schnitzel, wenn ich nach Hause komme!* Am Wochenende werden wir alle zusammen die Innenstadt unsicher machen! Darauf freu ich mich schon richtig! Nico hat zurzeit 2 Freunde zu Besuch und die werden dann ordentlich verabschiedet. Und nächste Woche kommen seine Schwester und sein Bruder!! *Arne, da kannst du mal sehen (ich bin es dir nicht wert! :( )*

Aber sonst geht es mir super..die Leute sind immer noch klasse drauf!

In dem Sinne…Liebe Grüße nach Mittweida oder wo Ihr auch alle seid!

Knutsch* JANINE

 *der nächste Bericht wird eher folgen, versprochen!*

Zusammenfassung der letzten 2Wochen..

Geschrieben von nini am 2.10.2007 um 20:32 . 1 Kommentare. Link.

Erstmal Sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber irgendwann ist auch hier der Alltag eingezogen...mhm..was ist passiert?

Wie es sich für eine fleißigen Studenten gehört, besuche ich immer schön meine Vorlesungen. Sind nicht wirklich viele, aber die profs hier legen mehr wert auf Zuhause dicke Bücher lesen und natürlich Paper! In der Woche ist es immer schwer nach der Uni noch was zu unternehmen..außer in die Stadt fahren oder Einkaufen gehen ist da nicht drin. In der Woche haben wir eigentlich immer super Wetter. Den ganzen Tag Sonne und blauer Himmel, aber es ist schon ganz schön kalt (2pullover und Windjacke). Wir nehmen uns jetzt schon seit 2 Wochen vor am Wochenende wandern zu gehen, aber das Wetter meint es nicht gut mit uns! Also verbringen wir immer viel Zeit in unserem tollen Wohnheim. Jeden Samstag abend heißt es dann kochen mit unserer Küchengemeinschaft..kitchen number one (wie wir uns auf einer der letzten Feiern getauft haben), dazu gehören Theeben (norweger mit ma aus malaysia und pa aus ski lanka), Nicolas (franzose),Freya und ich!!Frauke kocht auch immer mit, aber die wohnt nicht mit bei uns im Wohnheim! Die sind alle super nett und machen auch jeden Spaß mit...naja letzten Samstag haben wir natürlich auch wieder zusammengekocht und anschließend noch verschiedene "Spielchen" gespielt...nachdem wir dann bisschen was getrunken hatten, wovon man nicht gemerkt hat, da wir soviel fettige Sachen gegessen haben, sind wir dann zu einer Geburtstagsfeier von zwei Französinnen gegangen.Das war am anfang auch ganz lustig..die leute dort hatten schon ein bisschen mehr getrunken, da grad besuch von zuhause da war und einiges importiert wurde!*g* Nach ein paar stunden tanzen und quatschen begannen die Franzosen ein "tolles" Spiel!! *Eiswürfel von Mund zu Mund weitergeben* ab diesem Moment war ich dann mit Theeben so geschockt, dass wir uns aus der Gruppe abgeseilt hatten... Wir sind dann gegen 3uhr nach Hause gegangen! Lieblingssatz von Theeben: "What the hell are they doing? ;)

Da es ja dann am Sonntag wieder geregnet hat, habe ich mich wieder mit meiner Studienarbeit auseinander gesetzt, damit ich die soweit fertig habe, wenn ich wieder nach Deutschland komme. Außerdem muss ich bald anfangen, mein Protokoll für meinen einen Kurs zu schreiben..das wird bestimmt auch lustig..

Ein Fazit von meinem Auslandssemster ist, dass ich auf alle Fälle wieder hierher komme, aber diesmal mit Auto und dann viel mehr vom Hinterland sehen will...denn das ist das schwierige an Norwegen irgendwann hören die Buslinien der Stadt auf und genau da will ich hin!!

Zur Zeit sind nur kleine Bilder online, aber ich werd noch richtige hochladen, damit ihr die leute auch besser sehen könnt..*alle echt super nett*

Wünsch euch eine schöne Zeit bis zum nächsten Mal!! *hel*JANINE

Preikestolen!! ;)

Geschrieben von nini am 17.09.2007 um 17:11 . 1 Kommentare. Link.

Am Samstag haben wir (Freya und ich) uns auf den Weg zum Preikestolen gemacht. Als wir früh aufgestanden sind, war das Wetter alles andere als schön..Nebel und leichter Regen* Aber diese We war die letzte Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmittel zum Preikestolen zu kommen…also mussten wir das nutzen!! Erst ging es mit der Fähre von Stavanger nach Tau und dann weiter mit dem Bus bis zur Preikestolhütte. Das war der angenehme Teil…danach folgte eine Wanderung von 7km bis zur Felskanzel, dem Preikestolen. Das Wanderweg ist mit „roten T“ gekennzeichnet, allerdings kann man das nicht mit deutschen Wanderwegen vergleichen…ich denke die Bilder von dem Weg sagen mehr!! Das Anstieg war ok, aber als wir wieder zurück wollten hatte ich ganz schön Angst, da die Steine doch recht glatt waren… in diesem Moment war ich richtig froh, dass ich mit hier Wanderschuhe gekauft habe..waren zwar teuer, aber sonst hätte ich diese Tour nicht machen können!! Wir werden noch weite Tour durch die Umgebung machen…freu mich schon, denn die Landschaft ist echt super!! ;)

 

Freya hat die Tour schon mal gemacht. Aus diesem Grund wollten wir den zweiten Weg nehmen…den Grünen auf der Karte!! Sieht außerdem kürzer aus… am Anfang war der Weg super ausgeschildert, aber irgendwann kamen keine „T“ mehr und wir standen in der Mitte von zwei Felsen…..toll...naja es war ein weg zu erkennen…nach längerer Zeit sahen wir zumindest den Lysefjord!! Ein weiterer Hinweis, dass wir wenigstens richtig sind, waren Stimmen…von Leuten die auf dem Preikestolen standen!!also wussten wir die Richtung..allerdings gab es ein Problem..wir haben keinen Weg gefunden, zumindest keinen den wir heil überstanden hätten..also ging’s erstmal noch höher und dann haben wir nach 15minütiger Suche auch einen Weg nach unten gefunden!! Wir hatten so ein Glück mit dem Wetter… als wir oben waren kam sogar die Sonne raus und die Bilder sind einfach toll geworden!! *g* Nach einem Essen an der Felskante und unzähligen Bildern wurde es wieder Zeit für den Abstieg…Diesmal haben wir die rote Strecke gewählt…war aber auch nicht ohne! Eine Strecke hat ungefähr 2 Stunden gedauert… aber es war richtig lustig…na ja ich war durchgeschwitzt, aber die Anstrengungen haben sich gelohnt!! Mein Husten ist auch wieder schlimmer geworden, wird mich wohl die Woche ausruhen müssen, um wieder richtig gesund zu werden!!

 

Nach einem gemütlichen Abendessen mit Freya, Frauke(Deutsche) und Nicolas (Franzose) ging es wieder nach unten, um mit den Leuten aus unserem Wohnheim zu feiern…Nach dem ganzen Tag war ich ziemlich fertig um bin dann gegen 24uhr ins Bett gegangen…Viele sind dann noch in die Stadt gefahren … Ich hab keine Ahnung, wo die ganzen Norweger und auch paar internationale Studenten das Geld hernehmen, um sich jeden Samstag zu betrinken!! Ist mir ein Rätsel! Ok, hier verdient man gut, aber eine kleine Flasche brauner Rum kostet 150NOK..das sind fast 19Euro!!!naja für sie ist das ja normal!! Ich hab mir eine kleine gekauft… ;) *lecker* besser als Bier!! Aber die Flasche muss auch eine Weile reichen…

Ausflug nach Bergen mit Rico

Geschrieben von nini am 6.09.2007 um 21:23 . 0 Kommentare. Link.

Unser Wochenendausflug begann Freitagfrüh 6.45 Uhr. Mit dem Bus ging es Richtung Norden. Die gesamte Fahrtzeit betrug 5 Stunden, die durch zwei Fährfahrten unterbrochen wurde. Auf der Strecke nach Bergen konnten wir die wunderschöne Landschaft beoachten. Schade, dass wir da keine Bilder machen konnten. Gegen 11.45 Uhr erreichten wir die schöne Stadt Bergen. Wir machten uns auf unser gebuchtes Hostel zu finden. Nach 5 Minuten hatten wir es gefunden und unser Zimmer bezogen. Anschließend begannen wir unsere Sightseeingtour. Da das Wetter super war (Sonnenschein!!), haben wir eine geführte Stadtrundfahrt mitgemacht. Höhepunkt dieser Tour war das Fahren mit einer Seilbahn auf einem naheliegenden Berg (Mount Ulriken), von dem wir die gesamte Stadt Bergen aus 600m Höhe überschauen konnten. Danach schlenderten wir über den Fischmarkt...natürlich sind wir nicht vorbeigegangen..haben ein leckeres Stück geräucherten Lachs gekauft *lecker* Entlang der legendären Bryggen reihten sich die zahlreichen Cafes, Restaurants und Souvenirshops. *nichts für unseren Geldbeutel*

Der nächste Morgen began veregnet und endete auch so! Um auch mal an die Luft zu kommen, besuchten wir das Hanseatikmuseeum. Außerdem suchten wir Regenschutz in den zahlreichen Geschäftspassagen. Als Abendbrot gönnten wir uns mal ein Essen in einem Restaurant...natürlich ging es in eine Pizzaria....2pizzen(mit die billigsten), 1cappucino, 1bier = 400NOK = 50euro!! 

Der Sonntag war vom Wetter her durchwachsen. Aus diesem Grund haben wir unsere Regensachen übergeworfen und haben die Stadt weiter erkundet. Sobald es aber mehr regnete, waren die Straßen leer und die Cafes und Restaurants voll...diesem Trend haben wir unterstützt (Mittagessen!) Unser Bus ist dann 17uhr wieder nach Stavanger aufgebrochen.

Wir denken, die Bilder sagen den Rest aus. Liebe Grüße von Rico und Janine!

Adresse

Geschrieben von nini am 19.08.2007 um 21:09 . 2 Kommentare. Link.

Ach was ich ganz vergessen habe..meine Adresse, falls mir jemand einen netten Brief schreiben möchte.

Janine Arnold

Jernalderveien 57, H0417

4041 Hafrsfjord

In meinem Briefkasten kommen zur Zeit nur Rechnungen an*heul* ... ich würde mich über Post aus Deutschland oder von wo auch immer sehr freuen!

Ausflüge in die Umgebung von Stavanger (2.WE)

Geschrieben von nini am 12.08.2007 um 22:52 . 1 Kommentare. Link.

Wir (Freya und ich) haben uns ein 7 Tagesticket für den Bus geholt, damit wir in unseren freien Zeit die Umgebung von Stavanger angucken können. Gestern sind wir mit Frauke (studiert Hotelmanagement in Bremerhafen) nach Sandnes gefahren und dann weiter nach Hommersak. Die Strecke ist sehr schön und wie es sich in Norwegen gehört, fährt man an zahlreichen klaren Seen vorbei. Ich werd die Tour nochmal machen, aber dann an den Seen aussteigen und wandern..echt super Kulissen! Nachdem wir die Hafenstadt erreicht hatten, drehten wir eine Runde im Hafen..super Jachten..wär was für meinen Pa gewesen (hab dir ein super Segelboot aus Holz fotografiert) Danach ging es mit einem Schnellboot zurück nach Stavanger...schade, dass das Wetter nicht ganz optimal war, aber die zahlreichen Inseln vor der Küste sind auch traumhaft..die meisten sind nur spärlich bewohnt. Am Abend waren wir noch Pizza essen...d.h. alle internationalen Studenten wurden von einer Studentenorganisation eingeladen zum gemütlichen Ausklingen des Samstags...Außerdem wurde noch Volleyball und Fußball gespielt. Anschließend rückten die ganzen Studenten in unser Wohnheim ein und wir haben eine kleine Party gefeiert...war alles ganz lustig und locker..aber ich war dann so ko, dass ich gegen 1uhr ins Bett gefallen bin!

Heute war ein sonnenreicher Tag, der aber auch seinen Tücken hatte...Teil der Orientierungswoche war der Ausflug nach Jaeren...Nachdem wir am Strand von Sola waren, ging es durch die unendlichen Weiten von Norwegen...Nach langer Fahrt erreichten wir einen wunderschönen Aussichtspunkt, allerdings war der Stopp nicht geplant. Das Problem war, dass der Motor unseres Busses überhitzt war und wir somit nicht weiterfahren konnten...also wurde aus 30min anderthalb Stunden...Nachdem eine anderer Bus kam, ging die Tour weiter in Richtung Wasserfall...naja wir mussten einen steilen Hang hinaufklettern, um den Wasserfall zu betrachten. In Deutschland wär dieser Weg wahrscheinlich für Touristen gesperrt gewesen (Gerollweg-->da wurde einem schon manchmal Angst!). Das war das Ende unseres Ausfluges und nach einer einstündigen Fahrt nach Hause, war ich dann auch erledigt!

Aber ich denke Bilder sind besser als das viele Gequatsche...--> andere Webseite!!

Die Einführungswoche hat begonnen..

Geschrieben von nini am 8.08.2007 um 23:05 . 1 Kommentare. Link.

Heute war das erste Tag auf dem Campus...Die "Schule" wurde erst 2005 zur Universität ernannt, dementsprechend sind auch die meisten Gebäude erst neu entstanden. Wir sind ungefähr 140 International students, die meisten belegen einer Masterstudiengang. Der beliebteste ist Petroleum engineering..dafür ist auch die Universität und die Region bekannt. Nur 46 Studenten sind über verschiedene Austauschprogramme nach Stavanger gekommen. Heute habe ich die meisten der Austauschstudenten kennengelernt. Extrem viele aus Spanien und Frankreich, aber es gibt auch Australier und Kanadier an der Universität, was ich ziemlich ungewöhnlich finde! ...Hier vereinen sich Studenten aus 43 Länder.

Wie das bei einer Einführung ist, bekommt man extrem viel Material zum Nachlesen usw. In Norwegen geht ziemlich viel über den Computer..wir bekommen einen eigenen Account, wo wir unsere Vorlesungen jeden Tag updaten müssen..absonsten werden wir exmatrikuliert. Über diese Webseite bekommt man alle wichtigen Informationen über die Universität und die eigenen Vorlesungen....Meine gewählten Vorlesungen hören noch 6 andere Studenten...allerdings hab ich sie noch nicht getroffen...

Heute mittag gab es traditionelles Norwegisches Essen..ich denke es war nicht so typisch für Norwegen..es gab CousCous (eher Indisch!), Nudel- & Kartoffelsalat, Brot, Garnelenspieße (sehr lecker) und Hähnchenschenkel!!..nicht wirklich typisch, aber es war kostenlos..also lecker!!

Seit gestern hab ich eine Zimmernachbarin Freya..wir werden uns für die nächsten 5monate das Bad teilen. Sie kommt aus Deutschland. Sie studiert in Clausthal (Harz) Petroleum engineering, aber ursprünglich kommt sie aus der nähe von Husum...was für ein zufall..ich habe in der ganzen zeit, die ich hier bin noch keinen getroffen und dann ich ausgerechnet meine Zimmernachbarin Deutsche..lustig...versuchen aber so wenig wie möglich deutsch zu reden! Die Küche muss ich mit 7 Leuten teilen..aber das ist ok!Sind eigentlich alle nett..sind eine multikulti-küche...Frankreich, Pakistan, China, Deútschland...sind vertreten!

Auf unserem Gang im Wohnheim steht eine Tischtennisplatte. Nach der Uni haben wir Tischtennis gespielt. Es war sehr lustig...war richtig gut darin, obwohl ich lange nicht mehr gespielt habe! hab den Franzosen fertig gemacht !!

Morgen nachmittag findet ein geführter Stadtrundgang durch Stavanger statt und im Anschluss werden wir eine Bar besuchen...mal sehen, ob wir uns was zu trinken leisten können!! ;)

 

Ankunft

Geschrieben von nini am 4.08.2007 um 16:15 . 1 Kommentare. Link.

Hallo ihr Lieben..

ich weiß ihr musstet lange auf eine Nachricht warten, aber ich habe erst heute internet bekommen bzw. hat mir die ganze zeit das Verbingungskabel gefehlt.

Der Flug war eigentlich ok. Am Flughafen ist mir das erst wieder richtig bewusst geworden, dass ich jetzt 5Monate nicht zuhause sein kann...und alle leute nicht sehen kann..da sind schon paar kleine Tränen gekullert..jetzt bin ich eigentlich glücklich, da ich eine Internetverbindung zu euch habe! ;)

Nach meiner Ankunft in Stavanger war alles stressig..ich habe gleich den richtigen bus gefunden, aber ich hatte keine Ahnung wo ich aussteigen muss..Aus diesem grund bin ich dann irgendwo ausgestiegen und mit meinem Glück war es die richtige Haltestelle .. ;) dann bin ich mit meinen ganzen sachen zu meiner pension gelaufen...zum glück hatte mein koffer rollen..sonst wär ich jetzt noch nicht angekommen!..nachdem ich das zimmer bezogen hatte, hab ich die stadt erkundet..eigentlich eine schöne stadt..mit vielen gassen und einen super hafen..nach einer kleinen stärkung bin ich aber dann ins bett gefallen...der erste morgen in einer fremden umgebung war komisch..aber das frühstück hat mich aufgemuntert...

am 3.8. bin ich zeitig von meiner pension aufgebrochen. Ich wollte meine Bleibe für die nächsten 5Monate sehen. Als ich bei der Office ankam, warteten schon 3 andere studenten( Spanier, Spanierin und ein chinese)..Es stellte sich heraus, dass ich im gleichen Wohnheim wie marina(spanierin) wohne...Ich war mit den beiden Spaniern einkaufen...es war sehr lustig...da standen 3leute die sich nicht kennen und eigentlich alles nach hause wollen in einem supermarkt. NAch dem ersten schock über die hohen Preise haben wir uns eintschlossen, die wichtigsten dinge zu kaufen. Ich habe 20euro bezahlt.. ich glaub wenn ich wieder komm, werd ich über die billigen nahrungsmittel lachen. Aber ich bin ja zur Zeit in Norwegen.

Das wochenende werd ich mit den Spaniern zusammen verbringen...ich hoff nur, dass das wetter noch ein bisschen mitspielt, da es heute den ganzen tag geregnet hat.

 

Abflug

Geschrieben von nini am 31.07.2007 um 19:09 . 4 Kommentare. Link.

Donnerstag, den 02.08.2007 ....11uhr ab Nürnberg

Avatar