TangoBlog Home | Profil | Archiv | Freunde

Colgadas II14.05.2007
Hier handelt es sich um eine etwas andere Colgada, bei der die Frau um ihre Achse gedreht wird. Der Mann beginnt mit einem Schritt nach links und setzt den rechten Fuss (schnell) zwischen die Füße der Frau an den rechten Fuss der Frau. Gewicht ist auf dem rechten Fuss. Den unteren Rückenbereich entspannen und den rechten Arm länger werden lassen. Durch die Entspannung im Rücken geht man leicht in die Knie. Durch diese Vorbereitung weiss die Frau, dass jetzt was passiert. Nämlich eine Colgada. ;)
Mit links um die Frau herumdrehen und die Frau in der Achse drehen. Durch die aufgebaute Spannung entsteht eine schwungvolle Drehung. Mit rechts zurück und fertig.
Link

Colgadas23.04.2007
Schritt nach links, schliessen und Oberkörper etwas nach links drehen damit die Frau einen etwas größeren Schritt macht. Mit dem linken Fuss nach vorne - abbrechen - zurück und um etwa 90 Grad nach links öffnen. Diese 90 Grad Position ist die Ausgangsposition.
Mit rechts einen Schritt nach vorne dicht neben an den Fuss der Frau setzen. Dieser Punkt ist nun Zentrum für beide Achsen (Mann und Frau). Da dies aber nicht funktioniert, wenn beide in der Achse stehen, verlagert Mann das Gewicht nach außen, so dass die Frau sich nach rechts dagegen lehnen (durch Gegengewicht) kann. Für den Mann ist es om Gefühl so als wenn man sich auf den Barhocker sitzt. Das zurücklehnen muss sehr schnell passieren und nicht erst wenn das komplette Gewicht auf dem rechten Fuss ist.
Die Figur wird fortgesetzt in dem mit links hinterkreuzt wird und dann eine Linksdrehung führen. Die Frau macht zwei Schritte und dann die Figur lösen, indem hoch gegangen wird. Der Oberkörper bleibt immer gerade, kein Buckel.
Link

Sacada - Boleo - Drehung II12.03.2007
Eine Variante der beschriebenen Figur. Schritte bis zur Umarmung. Gemeinsam einen Schritt (mit rechts) gehen. Stoppen. Die Frau macht mit dem rechten Fuss eine kleine Verzierung. Die Verzierung muss leicht geführt werden (durch eine leicht Gewichtsverlagerung nach links).
Link

Rebound mit Barida (Aushilfe) 8.03.2007
Rebound: mit links kleiner Schritt nach vorne, dabei die Arme locker so dass die Frau weiterlaufen kann. Im richtigen Moment leicht zurückgehen, so das der Rebound zustande kommt (Jojo-Effekt). Nach links öffnen, weiterdrehen und mit dem rechten Fuss eine Barida.
Link

Sacada - Boleo - Drehung12.02.2007
Ersten und zweiten Schriit der Basse. Mit dem rechten Bein eine Sacada. Boleo. In Umarmung führen (rechts). Den nächsten Schritt begleitend (mit rechten Bein) nebeneinander nach vorne. Leicht nach rechts drehen Cortado nach links. Wieder zurückgehen und die Position lösen. Mit der Sopre-Basse herausgehen. Wichtig: Während der Umarmung nebeneinander gehen. Kurz vor dem Cortado die Umarmung lösen und ganz klar um 90 Grad öffnen, so das man zu einander ausgerichtet steht.
Link

Mit Verzierung ins Sandwich 5.02.2007
Ersten Schritt der Basse. 2 Schritt (mit rechts nach vorne) etwas betonter. Arme gestreckt und somit den Abstand zur Frau vergrößern. Etwa gleichzeitig den linken Fuss in einer (Drehung in der Achse) hinter dem rechten Bein vorbei und den linken Fuss der Frau berühren. Dabei auf dem Standbein leicht mitdrehen.
Zurück gehen und dabei das rechte Bein über das der Frau heben und in der Achse rechts herum drehen. Diese Position entspricht dem 3 Schritt des Sandwich.
Link

Drehung mit Sacada 8.01.2007
1. Schritt Sopre-Basse:  Links, mit re. schliessen.
Mit links nach vorne rechts an der Dame vorbei. Schritt abbrechen. Mit links zurück und etwa 90 Grad nach links drehen (Umarmung). Mit rechts einen Schritt nach vorne und abbrechen. Zurückgehen und Links- Drehung mit Sacada.
Link

Abschlussfiguren18.12.2006
  1. Gerade. Mit links das Bein lang strecken, nach unten gehen. Die Bewegung nach unten erfolgt etwas ruckartiger. Die Bewegung ist aus dem Fluss etwas schwieriger. Wenn vorher eine kurze Pause gemacht wird, ist es etwas einfacher.
  2. Aus der Acht. Schritt nach links, schliessen, ersten Schritt der Rückwärtsacht (etwas stärker eindrehen) aber ganz normal führen. Eindrehen nach rechts, Schritt mit rechts und linkes Bein dabei strecken, leichte Umarmung.
  3. Aus der Acht (andere Richtung): Schritt nach links, schliessen. Schritt nach links und rechtes Bein strecken. Der (linke) Arm kann nach oben gezogen werden - am angenehmsten oder in Richtung Hüfte.

Wiederholung (Engancho): Cortado mit links nach vorne. Die Frau einen Schritt nach links führen indem der linke Fuss (etwa im 90 Grad Winkel) an den anderen gestellt wird. Mit den rechten Fuss insofern eintreten, das der Fuss eng an den rechten Fuss der Frau gesetzt wird. Drehung nach links. Diese Pose ist ebenfalls eine gut Abschlusspose.
Link

Vals - Cortados im Wechsel rechts und links 4.12.2006
  1. Erste Schritt der Basse 
  2. Cortado nach links
  3. Cortado nach rechts und auf der linken Seite an der Tanpartnerin vorbei und
  4. wieder Cortado links usw.
Link

Vals - Verdopplung im Schwung12.11.2006
Für die heutige Figur habe ich meine Notizen mittels der Labanotation verfasst.
  1. Verdoppleung links und schliessen
  2. gerader Schritt mit links nach vorne
  3. Schritt nach mit rechts nach leicht rechts und abbrupt abbrechen dadurch überträgt sich der "Schwung" auf die Tanzpartnerin
  4. Oberkörperdrehung nach rechts und mit rechts Schriit zurück
  5. links schliessen und wieder mit rechts nach vorne und
  6. in die Basse führen

Link

Engtanz - Kombination aus Vorwärts-Acht 6.11.2006
Mit linken Fuss nach links ein Schritt zur Seite.
Vorwärtsacht führen und eindrehen. Fusswechsel und wieder einen Schritt nach links. 90 Grad links drehen, mit Rechts einen Schritt zurück. Links Drehung auf der Stelle. Mit Rückwärtzacht herausgehen.
Link

Verschiedene Antocodicos22.09.2006
  1. Ins Kreuz führen, zurück nach hinten rechts, nach vorne
  2. Sandwich, drehen rechts
  3. umgangene Acht. Umarmung, Linksdrehung und zwei Schritte
Link

Einführung in die Labanotation 2.01.2006
Dieser Text gibt eine kurze Einführung in die Labanotation. Labanotation ist ein standardisiertes System zur Analyse und Aufzeichnung jeglicher menschlicher Bewegung, das heute hauptsächlich zur Niederschrift von Bühnentanz benutzt wird. Ziel dieses Textes ist es, dem Leser einen Eindruck zu vermitteln, wie die Notation aussieht und wie sie Bewegung analysiert.

Computerprogramme zur Erfassung von Choreographien:
LED & LINTER: an X_Windows mini-editor and Interpreter for Labanotation
Link

Alles über Argentinischen Tango 1.01.2006
Link