Ein bisschen Demokratie gefälligst?
geschrieben am 8.02.2010 um 19:03 in der Kategorie
Kommentare: [0] | Schreib einen Kommentar

"Deine Uni - Deine Stimme - Deine Wahl!" So stand es auf den Plakaten, die vor knapp einer Woche überall in unserer Uni zu einer Studentischen Vollversammlung einluden. Klar, es war auf jedenfall interessant, wie all die Studierenden über Gerechtigkeit und Leistung diskutiert haben. Aber eine Wahl war es nicht.

Die soll es auch in Zukunft nicht geben, aber immerhin eine Umfrage. Denn bald werden auch Stipendiaten Studiengebühren zahlen und es liegt an uns, zu entscheiden, was mit dem gesparten Geld gemacht werden soll. Soll es ausgegeben werden, so dass sich unsere Studienbedingungen verbessern? Oder sollen bald einfach alle weniger zahlen? Oder sollen hier an der Uni Passau,
die mit dem Slogan "Hier werden Karrieren gamacht!" wirbt, lieber die besten Studenten belohnt werden?

Wir sind die Studierenden, wir sind gefragt! Ab heute steht die Umfrage auf Stud.IP unter
https://studip.uni-passau.de/studip/institut_main.phpauswahl=6d7911a7c5224c453532e780f10a3164&again=yes
online. Gebt eure Stimme ab! Denn man mag sagen was man will, aber diese Umfrage bringt erfreulicherweise zumindest ein bisschen Demokratie an unsere Universität.

Und wo wir gerade von Demokratie sprechen. Es gibt im Moment noch ein anderes Anliegen, bei dem es sich lohnt, die Stimme zu erheben. Denn der Mensazuschuss soll hier in Bayern um 35% gekürzt werden. Was das konkret für uns bedeutet? Es bedeutet, teureres Essen in der Mensa plus höhere Studentenwerksbeiträge.Noch teurer? Noch höher? Das werden sich jetzt wohl einige fragen. Genauso wie die Frage, wieso eigentlich gerade Bayern, das doch nicht gerade zu den ärmsten Bundesländern gehört, immer weniger in die Bildung investieren kann oder will.

Doch auch hier, ist noch nichts entschieden! Tragt euch in die Petition unter www.StudierenInBayern.de ein und zeigt, dass ihr nicht zulasst, wie die Landesregierung mit uns umgeht! Denn alleine kann man vielleicht nichts bewirken, doch gemeinsam werden wir gehört!

Auf den Flyern, die im Moment die Mensa übersäen, heißt es: "Der Freistaat Bayern will Dir noch in diesem Jahr die Butter vom Brot nehemen". In diesem Sinne: Lasst uns etwas dagegen unternehmen!








{ Vorherige Seite } { Seite 12 von 43 } { Nächste Seite }