Gelesen und gesehen

Vor allem für mich - sozusagen als interaktiver Notizzettel - aber auch für alle Interessenten. Die Notizen sind wirklich nur Notizen - und keine literaturgeschichtlichen oder cineastischen Kritiken...! Anmerkungen sind natürlich willkommen!

Filme 2020 / 1

13:41, 27 Januar 2020 [0 Kommentare] [Link]

100 Dinge (Tragikom. um 2 jg. Yuppies, die meinen, mal auf alles verzichten zu können; Schweighöfer + Fitz(auch DB+Regie!))

A star is born (die alte Geschichte, neu verfilmt mit Lady Gaga, fand ich beser als Streisand)

25 km/h (sehr gut; Roadmovie mit Bjarne Mädel)

Liebe braucht keine Ferien (Häusertausch-Komödie; Diaz, Winslet; "nur nett")

Das Narrenschiff (erstmals gesehen! sehr eindringlich)

Vorhang auf für Cyrano (Entstehungsgeschichte des Dramas, berührende Biografie)

Hotel Artemis (Mischung aus Dystopie + Action, naja; nur wegen Jodie Foster gut)

Beasts of the southern wild (eindrucksvolles Fantasy-Realitäts-Drama; Südstaaten, Umweltbedrohung durch Staudamm)

Colonia Dignidad (was für ein Film! sehr intensiv + bedrückend und leider authentisch)

Georg Sauerwein - Der Mann, der 75 Sprachen konnte (bisher unbekannt, dokumentarisch, leider etwas bemüht, z.T. Trick)

Yesterday (Klasse!: nach Stromausfall kennt keiner mehr die Beatles-Songs - außer einem Straßenmusiker...)

Zwei Herren im Anzug (Bierbichler, intensive, expressive Fam.-geschichte)

Ein ganz gewöhnlicher Held ( blöder dt. Titel - "The Public" wäre viel besser gewesen! sehr schöner "Bibl.-film" über Randgruppen, Regie + Hauptrolle (E. Estevez)+ Nebenrollen sehr gut)

Goodbye Christopher Robin (Entstehungsgeschichte von Winnie the Puh, sehr berührender KInderdarsteller)

Der Fall Kalinka (Recherche- und Rachedrama mit einem intensiven Daniel Auteuil)

Ben is back (überzeugende Julia Roberts in Familien-Drogen-Drama)

Der Klavierspieler vom Gare du Nord  (supertalentierter Pianist aus den Banlieus wird gefördert und will das aber nicht...; bissel kliescheehaft)

Ein Mann sieht rosa (immer wieder klasse - Auteuil + Depardieu als ungewollte Homo-Fans...)

Traumfabrik (märchenhaft schön inszeniertes "Liebesdrama mit heiteren Aspekten" um einen schusseligen Nebendarsteller, der sich 1961 in Babelsberg  als Regisseur ausgibt, um seine französichen Traumfrau engagieren zu können)

Madame (Spanien; unfreiwilliger Rollentausch von" Dienstmädchen"; anrührend)

Rebellinnen (Frankreich; Klasse! 3 Fabrikarbeiterinen erwehren sich eines Machos...Überraschende Wendungen)

Die Berufung (eindringliche Biografie über Ruth Bader Ginsburg - für mich völlig unbekannt bisher!)

RBG (Doku , sehr interessant über R. Bader Ginsburg)

The crown (3. Staffel, Netflix, neue Hauptdarstellerin sehr gut; sonst so lala)

Simon (Dtld/Sw. ; eindringlchier Familienfilm über Geheimnisse und Verstrickungen)

Top Secret (herrlich lustige Satire/Klamotte über fiktiven Rockstar-Auftitt in der DDR + Geheimdienst; Val Kilmer)

Picard (1. Staffel; Amazon-Prime)

Fisherman's Friends (warmherziger engl. Film über Amateur-Shanty-Chor)

Can you ever forgive me (Autorin fälscht aus Geldnot Briefe berühmter Kollegen - fein)

Big Eyes (Ehemann der Malerin gibt sich als Künstler aus..)

Die Anfängerin (U. Krumbiegel als herrlich biestige Ärztin, die (nochmal) Schlittschuhlaufen will)

Contact (Zemeckis, Foster, ...)

Die Tribute von Panem - The hunger games (spannend, trotzdem nicht viel Lust auf weitere Teile)

Mr. Hollands Opus (immer mal wieder gut)

Zwischen den Jahren (intensiver Peter Kurth, Schuld-und-Sühne-Story nach Gefängnisaufenthalt)

Stand by me (1985-erstmals gesehen; schöne Freundschaftsgeschichte)

Kon-Tiki (guter Film über Heyerdahl)

Independence Day (1 + Wiederkehr) (weitere Teile sind zu befürchten.. ;-))

Der Vorname (sehr gute dt. Adaption des frz. Originals)

Almanya (sehr warmherzige Komödie über türkisch-dt. Familie)

12 Monkeys (Pitt+Willis+Gilliam - sehr gut)

Jean-Luc Godard - BildBuchFilm (very strange)

Der Überläufer (ambitionierte TV-Lenz-Verfilmung)

Ein Becken voller Männer  (nett, aber irgendwie kann ich diesen Film, Männer im Wasser, Swimming with men nicht mehr auseinanderhalten...)

I am Mother  (SF, beängstigendes, z.T. verwirrendes Kammerspiel)

3 Zinnen  (D, ergreifende Familiengeschichte)

Nurejew  (gut!)

Dancer - Bad Boy of Ballet  (Sergei Polunin)

Der Seidene Faden 

Und der Zukunft zugewandt  (sehr berührend + nachwirkend)

Knowing  (Dystopie, spannend)

Klimawechsel (immer mal wieder gut, klasse + diffenziert gespielt + lustig)

Systemsprenger  (toll, berührendes Drama um "Pflegekind")

Das perfekte Geheimnis  (dt. Variante von "Das Spiel" - alle legen Handys auf den Tisch..,)

Joker

Das Wunder von Marseille  (Depardieu als Schachlehrer für ausl. Jungen, etwas klischeehaft)

Und wer nimmt den Hund (nette Komödie mit Tukur + Gedeck)

Ein gutes Jahr  (Ami erbt Weingut; R. Crowe) 

Ich war noch niemals in New York (Super!! gleich 2x angesehen!)

Meine schöne innere Sonne  (Binoche; ziemlich Kopflastig...)

Der Glanz des Unsichtbaren  (Frankr., Millieustudie)

Ad Astra  (SF, Brad Pitt)

Deutschstunde (sehr gut)

Die Verführten

Vinyl - 1. (?) Staffel  (Rock 70-er - treffend!)

Knives out (Gaunerkomödie)

Parasite   (böse Gesellschaftssatire, 2 Oscars)

Judy  (Garland; mit einer tollen R. Zellweger)


[Kommentar hinterlassen]

< Vorherige Seite | Seite 3 von 786 | Nächste Seite >
Avatar
Auswahl
Links
Kategorien
Letzte Einträge
Freunde