AKTUELLE NEWS Home | Archiv

TVW Rieda von der Tabellenspitze verdrängt 6.05.2008

TV Weser Rieda - SV Genclerbirligi Achim II 1:2 (0:1).

Erst in der Nachspielzeit war die Partie in Rieda entschieden. Genclers Büyükata nutzte eine Unachtsamkeit in der Defensive der Platzherren zum Siegtreffer (90. +1). Büyükata war es auch, der die Gäste früh in Führung (18.) gebracht hatte. Zum zwischenzeitlichen 1:1 traf Tipu Mustaquin (68.). "Im Moment fehlt bei uns die Struktur im Spiel", stellte Malte Cordes fest. Der Coach des TV Weser Rieda musste gegen Gencler auf mehrere wichtige Spieler wie Sascha Hunt , Christian Hunt, Andrew Bierend, Marko Santoli, Ulf Preuß, Stefan Fischer, Oli Soor und Slawa Springer  verzichten.


Spitzenteams sind auswärts erfolgreich 29.04.2008

TV Weser Rieda gewinnt nach 4:1-Führung mit 5:3

ACHIM·VERDEN. Ihre Positionen gefestigt haben in der 1. Fußball-Kreisklasse Verden die Spitzenteams. Platz eins verteidigte der TV Weser Rieda, der sich 5:3 (3:1) beim MTV Riede II durchsetzte. Zweiter bleibt der SV Baden, der bei seinem 2:0 (1:0)-Erfolg dem TSV Bassen II die erste Saisonniederlage beibrachte. Im Kellerduell setzte sich SV Genclerbirligi Achim II 4:0 gegen TSV Fischerhude-Quelkhorn II durch und schaffte den Sprung auf Rang zwölf

MTV Riede II - TV Weser Rieda 3:5 (1:3). Beim offenen Schlagabtausch auf dem Sportplatz am Rieder "Segelhost" gewann der Spitzenreiter aus Rieda verdient. Als Andrew Bierend unmittelbar nach dem Seitenwechsel den Treffer zum 4:1 für den Tabellenführer erzielte, schien die Partie entschieden. Das Team von Stefan Meyer kämpfte aber bis zum Umfallen und hatte bei seinen Vorstößen auch Erfolg, so dass die Pleite mit 3:5 im Rahmen blieb. Beim MTV hatte Meyer gleich zwei Mann mit dem Namen Hüneke im Aufgebot. Es handelte sich dabei um Vater Heinz, der 70 Minuten lang als Libero die Hintermannschaft zusammen- hielt, und Sohn Markus, der als Stürmer agierte.

 


Rieda muss mit Remis gegen Tabellenletzten zufrieden sein 22.04.2008

VERDEN·ACHIM. Im Rennen um die Meisterschaft in der 1. Fußball-Kreisklasse ist noch keine Vorentscheidung gefallen. Spitzenreiter TV Weser Rieda kam beim Tabellenletzten Achim II nicht über ein 0:0 hinaus, doch der Tabellenzweite SV Baden wusste die Gunst der Stunde nicht zu nutzen. Die Elf von Jörg Falldorf holte ebenfalls nur einen Punkt (1:1 gegen SV Hönisch). Auf dem Vormarsch befindet sich der TSV Thedinghausen, der mit dem 2:1 (0:1) gegen Uphusens Zweite seinen vierten Sieg in Folge feierte und nun Platz drei einnimmt.

TSV Achim II - TV Weser Rieda 0:0.

Beim TV Weser Rieda läuft derzeit nicht viel zusammen. Dass es beim Schlusslicht nur zu einem Punkt langte, lag an der cleveren Achimer Abwehr. Die ließ nichts anbrennen und den Spitzenreiter auf Granit beißen. "Es war einfach kein Durchkommen", sagte Willi Hecht, der Riedas Trainer Malte Cordes an der Seitenlinie vertrat. In der Schlussphase besaß der Titelanwärter aber noch zwei gute Torchancen. Sie wurden von Tarek Leylo und Oliver Hein vergeben.


Riedas Niederlage in Sieg umgewertet !!18.04.2008

VERDEN·ACHIM (BAL).

Der TV Weser Rieda, Tabellenführer in der 1. Fußball-Kreisklasse Verden, hat nachträglich die Punkte aus seinem am vergangenen Wochenende mit 1:4 verloren gegangenen Heimspiel gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn II bekommen. Sie wurden ihm nachträglich am Grünen Tisch zugesprochen. Denn die Mannschaft von der Wümme hatte unberechtigterweise Christian Bruns eingesetzt. Der Angreifer ist während der Winterpause vom TSV Ottersberg gekommen und gegen Rieda noch nicht für seinen neuen Verein spielberechtigt gewesen. Das bestätigte auf Nachfrage von Riedas 1. Vorsitzenden Frank Petras der Spielausschussvorsitzende des Fußball-Kreisverbandes Verden, Heinz Schumacher. Die Wertung der Begegnung wurde inzwischen in 5:0 Tore und drei Punkte für den Tabellenführer geändert. Damit hat das Team von Malte Cordes seine Spitzenposition gegenüber dem Tabellenzweiten SV Baden auf drei Zähler ausgebaut. Für den TSV Fischerhude-Quelkhorn II hat die neue Wertung fatale Folgen. Die Elf von Gerrit Kröncke fiel auf den letzten Tabellenplatz zurück und befindet sich damit in akuter Abstiegsgefahr.

 ( Bericht aus den Verdener Nachrichten vom 18.04.08)


Rieda gewinnt in Brunsbrock 8.04.2008

Der TSV Fischerhude-Quelkhorn II hat sich noch nicht aufgegeben. Die Mannschaft von Gerrit Kröncke gewann das Kellerduell der 1. Fußball-Kreisklasse beim TSV Achim II mit 4:2 (2:2), ist aber weiterhin Tabellenletzter. Spitzenreiter TV Weser Rieda verteidigte seinen Platz an der Sonne durch einen 3:0 (1:0)-Erfolg beim TSV Brunsbrock II.

TSV Brunsbrock II - TV Weser Rieda 0:3 (0:1).

Einfach hatte es der Spitzenreiter bei der Brunsbrocker Reserve nicht. "Wir mussten schon alles aufbieten, um die Punkte zu entführen", gestand Malte Cordes. Der Coach des TV Weser Rieda sah die Entscheidung erst gefallen, als den Roten Teufeln zwei Minuten vor dem Abpfiff ein Eigentor unterlief, welches zum 0:3 führte. Zuvor hatten bereits Christian Willenbrock (17.) und Tipo Mustaquin (72.) für den Titelanwärter getroffen.   

(Tipu Mustaquim sorgte mit dem 2:0 für die Vorentscheidung)


Vorherige Seite | Nächste Seite